MICE Best Western setzt weiter auf flexible Stornofristen

symbolbild (Bild: Fotolia)

Bis zu 14 Tage vor der geplanten Veranstaltung kostenfrei stornieren oder umbuchen – damit wirbt die BWH Hotel Group bis Ende des Jahres. Ein Mitgliedshotel aus Hamburg geht noch einen Schritt weiter.

Anzeige

Mit neuen, verkürzten Stornierungsfristen wollen zahlreiche Tagungshotels der BWH Hotel Group Central Europe in der aktuellen Zeit dabei helfen, Tagungen, Seminare und kleinere Veranstaltungen flexibel und risikofrei bis Ende des Jahres 2020 zu planen. So können Meetings, die in diesem Jahr in einem der teilnehmenden Hotels oder über das zentrale BWH Meeting Desk angefragt werden und bis zum 31. Dezember 2020 stattfinden sollen, je nach Hotel und Verfügbarkeit bis zu 14 Tage vor Beginn kostenfrei storniert oder umgebucht werden.

„Wir wollen unseren Kunden und Partnern auch in dieser noch immer kritischen Zeit die bestmögliche Buchungssicherheit gewähren“, sagt Marina Christensen, Head of Sales bei der BWH Hotel Group Central Europe. Thomas Zubac, Direktor Tagungsservice im Unternehmen mit Sitz in Eschborn, ergänzt: „Damit kommen wir auch dem Wunsch unserer Firmenkunden nach, die sich in unserer im Mai durchgeführten Umfrage deutlich für flexible Stornierungsfristen ausgesprochen haben.“

Im großen Konferenz- und Eventbereich des Hotel Berlin Berlin, das zur WorldHotels Collection gehört, können beispielsweise im diesen Jahr kleine Tagungsräume für bis zu 20 Personen bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei storniert werden. Die Rilano-Hotels als Mitglieder von WorldHotels Elite sorgen unter anderem München und Hamburg ebenfalls für verkürzte Fristen: Tagungen für bis zu 15 Personen sind bis Jahresende ebenfalls bis 14 Tage vor Beginn kostenfrei stornierbar. Das Best Western Premier Alsterkrug Hotel Hamburg geht noch einen Schritt weiter: Alle Tagungsbuchungen in 2020 sind dort bis 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei umbuchbar oder stornierbar.

Bereits eine aktuelle Umfrage der BWH Hotel Group Central Europe bei ihren Geschäfts- und Tagungskunden Ende Mai hatte ergeben, dass für über 90 Prozent der Bucher in der momentanen Lage flexible Stornierungsbedingungen bei der Hotelwahl besonders wichtig sind.

 

Anzeige