Messe ITB BerlinSegment Technology, Tours & Activities bekommt eigenes Forum

Die Themen Technologie, Touren und Aktivitäten bekommen 2019 auf der ITB Berlin eine eigene Plattform. Grund ist, das dass dieses Segment eines der am stärksten wachsenden der Tourismusindustrie ist.

Anzeige

Nach Angaben des internationalen Reise-Forschungsinstituts Phocuswright machen Touren und Aktivitäten heute rund zehn Prozent des weltweiten Reisemarktes aus – mehr als die Segmente Schienenverkehr, Autovermietung und Kreuzfahrt zusammen. Das neue Segment Technology, Tours & Activities bringt deshalb die wichtigsten Bereiche der Tourismusbranche auf der ITB Berlin zusammen, die alle das gleiche Ziel verfolgen: In-Destination Services zu promoten und zu verkaufen.

Im neuen Ausstellungs- und Meetingbereich der Adventure Travel Halle 4.1 präsentieren sowohl große Player als auch kleine Start-ups ihre innovativen Produkte. Dieser TTA-Marketplace ist zentraler Treffpunkt für Anbieter von Touren, Tourguides, Technologie- und App-Anbieter, Wiederverkäufer, Vermittler und Destinationen. Zudem haben Aussteller und Fachbesucher die Gelegenheit, bei Netzwerkveranstaltungen in den Hallen 4.1 und 7.1b neue Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen. Fachwissen aus erster Hand zu Technology, Tours & Activities vermitteln während der drei Fachbesuchertage Workshops und Kongress-Sessions in Halle 4.1 sowie in der eTravel World. Dort steht der Mittwochnachmittag, 6. März 2019, zudem ganz im Zeichen des TTA-Forums mit Paneldiskussionen, Workshops und einem Extra-Networkingevent im eTravel Lab in Halle 7.1b.

Am Business Day, Donnerstag 7. März, dreht sich auf dem TTA Marketplace in Halle 4.1 alles um Produkte. Am Freitag, 8. März 2019, findet ein Start-up TTA Special im Rahmen des Start-up Days in der eTravel World in Halle 6.1 statt.  David Ruetz, Head of ITB Berlin, kommentiert: “Wir freuen uns, dem Segment TTA auf der ITB Berlin 2019 erstmalig eine internationale Plattform einzuräumen und die Entwicklung des drittgrößten Marktes der Reiseindustrie mitzugestalten. Heute reicht es nicht mehr, Kunden einfach eine Bus- oder Stadtführung anzubieten. Auch die Online-Buchbarkeit von Touren, Attraktionen und Aktivitäten vor Ort ist wichtiger denn je. Die ITB Berlin bietet nun die Möglichkeit, mit allen internationalen relevanten Playern an einem Platz zusammenzutreffen.”

Anzeige