Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Food & Beverage Beverage Mehr Transparenz beim Thema Hygiene: Berliner Senat beschließt "Saubere-Küchen-Gesetz"

Mehr Transparenz beim Thema HygieneBerliner Senat beschließt "Saubere-Küchen-Gesetz"

Wie es um die Einhaltung von Hygenievorschriften etwa in Cafés, Restaurants, Imbissen und Kantinen bestellt ist, soll in Berlin künftig auf einen Blick zu sehen sein. Der Senat beschloss am heutigen Dienstag das “Saubere-Küchen-Gesetz”. Die Veröffentlichungspflicht für die Betriebe gilt ab Anfang 2023

Nach dem “Saubere-Küchen-Gesetz” müssen die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelüberwachung transparent gemacht werden. Das teilte die Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucher nach der Senatssitzung mit.

Kunden sollen sich schon vor dem Betreten des Restaurants oder Cafés mithilfe eines Balkendiagramms über die Bewertung informieren können. Auf dem Diagramm mit einem Farbverlauf von Grün über Gelb bis Rot markiert ein Pfeil, wie das Restaurant oder Café nach den Ergebnissen der amtlichen Lebensmittelkontrolle eingeschätzt wird. Die Veröffentlichungspflicht gilt ab Anfang 2023, wie ein Sprecher des Senats sagte.

Aus Sicht der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucher, die das Gesetz erarbeitet hat, konnten Kunden bisher kaum erkennen, ob bei der Herstellung, Verarbeitung und dem Verkauf von Lebensmitteln die Hygienevorschriften eingehalten wurden. Das soll mit dem “Transparenzbarometer” anders werden. Für die Durchführung des Gesetzes sollen die Bezirke zuständig sein. dpa

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link