Luxushotellerie Simon Spiller wechselt vom Brenners nach Ascona

Simon Spiller (Bild: Tschuggen Hotel Group)

Der gebürtige Luzerner wird ab August für die Tschuggen Hotel Group tätig sein. Als GM soll Simon Spiller das Eden Roc und die Albergo Carcani in Ascona leiten.

Anzeige

Nach verschiedenen Stationen in Asien, Afrika und Amerika übernahm Simon Spiller 2015 die Leitung des Brenner’s Park-Hotel & Spa in Baden-Baden, wo er noch bis Ende Mai 2019 tätig sein wird. Nach mehr als drei sehr erfolgreichen Jahren, blickt er gespannt auf die neue Herausforderung innerhalb der Schweizer Hotelgruppe: „Ich freue mich sehr auf die Arbeit direkt am Lago Maggiore und darauf, die weitere Entwicklung der beiden Hotels mitzugestalten“, so Simon Spiller.

Spiller begann seine Karriere als Hotelier mit der Ausbildung zum Koch im Hotel Palace Luzern. Danach besuchte er die École hôtelière de Lausanne, bevor er verschiedene Positionen in internationalen Häusern renommierter Hotelgruppen wie Four Seasons oder Raffles innehatte. 2014 kehrte er in die Schweiz zurück und absolvierte an der Université de Lausanne einen EMBA in Finance & Management.

In Luzern folgt Spiller auf Interims-Direktor Leo Maissen. Dieser hatte im Januar die Tessiner Häuser ad interim übernommen und wird nach Zürich zurückkehren und dort seine Position als Chief Development Officer der Tschuggen Hotel Group wieder einnehmen.

Anzeige