Luxushotel mit neuem BesitzerWiener Fünfsterne-Hotel The Ring verkauft

Das The Ring Hotel in Wien gehört zu den Relais & Chateaux Hotels. (Bild: Relais & Chateaux)

Die Wiener Immobilien- und Garagendynastie Breiteneder hat das Luxushotel The Ring gekauft. Der Preis für das Haus, das zum Verband Relais & Chateaux gehört, soll bei 28,8 Millionen Euro gelegen haben.

Anzeige

Wie das Wirtschaftsmagazin “Gewinn” berichtet, soll das 2007 vom saudischen Scheich Mohamed Al Jaber eröffnete Fünfsterne-Haus seit 2016 im Besitz eines Luxemburger Fonds gewesen sein. Dieser habe sich aber im August von dem 6.000 Quadratmeter großen Haus mit seinen 68 Zimmern sowie Spa-Bereich und Restaurant getrennt.

Als Käufer gilt die in Wien bekannte Familie Breiteneder, die zu den größten örtlichen Garagenbetreibern zählt. “Ich darf Ihnen bestätigen, dass ein Tochter-Unternehmen der Best in Parking Gruppe (Johann Breiteneder ist Vorstand der Best in Parking & Real Estate AG, Anm. d. Red.) das Hotel erworben hat”, bestätigt eine Sprecherin gegenüber Tophotel.

Offen ist laut “Gewinn” noch, wie es mit dem Hotel weitergehen soll. Firmenchef Johann Breiteneder sagte gegenüber der Zeitschrift: „Wir befinden uns derzeit in einer intensiven Evaluierungsphase hinsichtlich des Optimierungspotenzials und der zukünftigen Ausrichtung der Immobilie und können daher zum jetzigen Zeitpunkt noch keine finale Stellungnahme abgeben.“ Seitens Relais & Chateaux kann man sich zu der Sache auf Tophotel-Nachfrage aktuell nicht äußern.

Anzeige