Kulturelles Meisterwerk Neues Hotel vereint Ausgrabungsstätte und Logis

Über Freiluftgänge, von den Zimmern sowie den öffentlichen Bereiche aus bietet sich den Gästen des neuen Museum Hotel Antakya ein außergewöhnliches Bild: Sie blicken direkt auf archäologische Funde aus 13 verschiedenen Zivilisationen und Kulturen, die zu den wichtigsten Ausgrabungen des 21. Jahrhunderts gehören. Beitrag mit Video.

Anzeige
Das Museum Hotel Antakya (Foto: Emre Dörter/The Museum Hotel Antakya)

Neben dem erstaunlichen römischen Bodenmosaik, welches zuvor der Boden eines

Das Museum Hotel Antakya

Villenforums war, befindet sich auch ein seltenes Pegasus-Mosaik und eine Marmorskulptur des Eros unterhalb des Hotels. Die Freiluftgänge des Newcomers, die Vordächer und Glasscheiben in den Zimmern sowie die öffentlichen Bereiche bieten einen Panoramablick auf die darunter liegende antike Stätte. Zudem bietet sich aus dem Hotel ein unvergleichlicher Blick auf die St. Peter Felsenkirche, welche als eine der ersten christlichen Kirchen gilt.

Was war die Intention des Museum Hotel?

Standort des Hauses ist Antakya, auch bekannt als das antike Antiochia, einst die drittgrößte Stadt des Römischen Reiches und eines der ersten Zentren des Christentum. Die Besitzerfamilie Asfuroğlu begann das Hotel völlig neu zu gestalten, um so Platz für eine der wichtigsten Ausgrabungen des 21. Jahrhunderts zu schaffen und damit ein Stück Geschichte für die kommenden Generationen zu bewahren. Das Ergebnis ist ein kulturelles Meisterwerk und es beweist gleichzeitig erstaunliche Leistung in den Bereichen Architektur, Archäologie, Ingenieurwesen und dem Erhalt von Kunst. 

Eine Auswahl der 30.000 Artefakte, Stadtmauern aus dem Jahr 300 v. Chr. und die antiken Mosaiken sind heute im öffentlichen Freilichtmuseum, dem Necmi Asfuroğlu Archäologisches Museum (NAAM), zu dem die Hotelgäste auch kostenlosen Zugang haben, ausgestellt.

Das Hotel selbst bietet 200 Zimmer, fünf Restaurants und Bars sowie das größte Spa-, Wellness- und Fitnesszentrum der Stadt. Die Preise für Doppelzimmer beginnen bei 180 Euro.

Anzeige