Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartHotel+TechnikGebäude- und EnergietechnikKombinierte Veranstaltung: Light + Building virtuell und als Präsenzmesse

Kombinierte VeranstaltungLight + Building virtuell und als Präsenzmesse

Die Light + Building soll 2022 nicht nur als Präsenzveranstaltung stattfinden, sondern kombiniert mit einem digitalen Angebot. Dieses dauert gut eine Woche länger und hat den Zusatz „Digital Extension“.

So findet die Messe für Licht- und Gebäudetechnik vom 13. bis 18. März 2022 zum einen physisch auf dem Frankfurter Messegelände statt, so der Veranstalter. Zum anderen biete die Light + Building Digital Extension vom 13. bis 25. März 2022 Möglichkeiten, sich zu vernetzen, Wissen auszutauschen und sich zu begegnen.

Netzwerken mit KI-gestütztem Matchmaking

In dieser Zeit können die Teilnehmenden neue Kontakte und Produkte über KI-gestütztes Match-Making finden. Auf Basis von Fragen und dem eigenen Verhalten bekommen User potentiell interessante Matches vorgeschlagen, um ihr Netzwerk auszubauen. Möglich ist auch, dass sie gezielt mit anderen in Kontakt treten.

Gestreamte Inhalte

Außerdem können sie Termine für Web-Konferenzen vereinbaren und mit Kontakten chatten. Oder sie können am Rahmenprogramm der Messe und an den Streamings der Ausstellenden teilhaben. Alle Beiträge sind als Video-on-Demand verfügbar und über die Veranstaltung hinaus abrufbar.

Digitale Ergänzungen als „neues Pflichtprogramm“

„Wir starten mit einem neuen Format und schlagen eine Brücke zwischen realer und digitaler Welt. Die persönliche Begegnung hat einen unschätzbaren Wert und ist der Kern unseres Geschäftes“, erläutert Iris Jegitza-Moshage, Geschäftsleitung der Technology Shows der Messe Frankfurt.

„Das wird sie auch weiterhin bleiben. Aber um in Zukunft allen Interessierten den Zugang zum Markt zu ermöglichen, gehören die digitalen Ergänzungen zum neuen Pflichtprogramm jeder internationalen Veranstaltung.“

Firmenprofil vorher anlegbar

Bereits vor Beginn der Veranstaltung können Firmen ihr digitales Messeprofil pflegen, das dann im Light + Building Contactor sichtbar ist. Interessierte finden hier beispielsweise das Unternehmensprofil, Kontaktdaten, Profile der Ansprechpartner, Produkte und Präsentationen. Durch die digitalen Features steigt die Reichweite der Messe, ist der Veranstalter überzeugt. Es entstünden zusätzliche Kontakte.

Einen ersten Blick auf die Funktionen und Kontaktmöglichkeiten der Light + Building Digital Extension bieten kurze Videos auf www.light-building.messefrankfurt.com.

Variable Zeitfenster für digitales Format

Bei der Auswahl der angebotenen Zeitfenster können ausstellende Unternehmen sich für den vollen Zeitraum parallel zur Messe und digital darüber hinaus entscheiden. Oder sie können die Verfügbarkeit von Kontakten auf bestimmte Tageszeiten beziehungsweise Zeitzonen beschränken. Eine Option ist außerdem, die Kommunikation über die digitale Plattform erst nach der physischen Veranstaltung in Frankfurt zu nutzen.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link