Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartPeople & BrandsBrandsKempinski Hotels: Drei neue Area General Manager für die Region Middle East...

Kempinski HotelsDrei neue Area General Manager für die Region Middle East & Africa

Im Zuge der Umstrukturierung von Kempinski Hotels in der Region Naher Osten und Afrika wurden kürzlich drei erfahrene Hoteliers zu Area General Managern ernannt. Neben der Leitung als General Manager für ihre eigenen Hotels, zeichnen sie nun auch für eine Reihe von Luxushotels der Gruppe in dieser Region verantwortlich.

„Angesichts der sich ständig im Wandel befindlichen Hotellerie, ermöglicht uns diese verbesserte und sehr effektive operative Struktur so nah wie möglich an unseren Hotels und Eigentümern in der Region zu sein. Für Kempinski Hotels ist dies der richtigen Rahmen, um ein flexibler und agiler Geschäftspartner zu bleiben, der sich anpasst und schnell auf Nachfrage reagiert“, erklärt Bernold Schroeder, Chief Executive Officer ad interim und Vorstandsvorsitzender der Kempinski Hotels.

Sébastien Mariette, der neue Area General Manager Levant, begann seine Reise mit Kempinski im Jahr 2007 und hatte verschiedene Führungspositionen in verschiedenen Teilen der Welt inne, darunter Cluster General Manager im Kempinski Hotel Ishtar Dead Sea und Kempinski Hotel Aqaba in Jordanien, Managing Director im The Capitol Kempinski Hotel Singapore sowie Area General Manager Egypt. Bulgarien, Dschibuti, China und die Vereinigten Arabischen Emirate waren in den vergangenen 14 Jahren ebenfalls Stationen seiner Kempinski-Karriere. Sébastien Mariette hat einen Master-Abschluss sowie einen Master of Business Administration in International Hospitality Management, den er mit Auszeichnung bestanden hat. Als Area General Manager Levant betreut er ab sofort die drei Kempinski Hotels in Jordanien sowie das Kempinski Summerland Hotel & Resort Beirut, Libanon.

Karim Tayach wird von Katar aus eine Reihe der Kempinski Hotels im Nahen Osten managen. (Bild: Kempinski Hotels)

Karim Tayach, der aus einer erfolgreichen Hoteliersfamilie stammt, bringt eine Fülle von Erfahrungen und Fachwissen in seine neue Position ein. Von Katar aus wird er sich nicht nur um das Marsa Malaz Kempinski, The Pearl sowie die Kempinski Residences & Suites in Doha kümmern, sondern auch um das Kempinski Hotel Muscat im Sultanat Oman sowie das Kempinski Al Othman Hotel in Al Khobar, Saudi-Arabien. Karim Tayach ist seit mehr als 27 Jahren in der Luxushotellerie tätig und begann seine Reise als Corporate Management Trainee im Hyatt Regency Makkah in Saudi-Arabien. Danach erklomm er die Karriereleiter in den Ritz Carlton Hotels in Dubai, Doha und Jakarta, bis er 2007 zum General Manager im Ritz Carlton Jakarta Pacific Place aufstieg, gefolgt von einem Einsatz als General Manager im Ritz Carlton Bali im Jahr 2013. Karim ist tunesisch-deutscher Staatsbürger und spricht neben seiner arabischen und französischen Muttersprache fließend Englisch, Deutsch und Italienisch.

Manish Nambiar wird als Experte der Luxushotellerie in Afrika Area General Manager für diese Region. (Bild: Kempinski Hotels)

Manish Nambiar, bekannter Experte in der Luxushotellerie in Afrika, ist der neue Area General Manager, der für diese Region bei Kempinski Hotels verantwortlich ist. Er trat 2004 als Regional Executive Chef in das Unternehmen ein und hatte verschiedene Führungspositionen inne, wie zum Beispiel die des Hotelmanagers im Kempinski Soma Bay in Ägypten oder im Kempinski Hotel Delhi in Indien. Im Laufe seiner 17-jährigen Karriere wurde er zum Cluster General Manager von Kempinski Kenia und anschließend zum General Manager des Kempinski Hotel Gold Coast City, Accra in Ghana ernannt, das er erfolgreich als Marktführer positionierte. Manish schloss sein Hospitality-Studium am Indian Institute of Hotel Management und den European Executive MBA an der Reims Management School ab. Zusätzlich zu seiner Position als General Manager in Accra verantwortet er in seiner neuen Funktion als Area General Manager die Geschäfte in der Villa Rosa Kempinski Nairobi und im Olare Mara Kempinski Masai Mara in Kenia, das Djibouti Palace Kempinski, das Kempinski Seychelles Resort sowie drei Hotels in Ägypten – das Kempinski Nile Hotel und das Royal Maxim Palace Kempinski in Kairo sowie das Kempinski Hotel Soma Bay.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link