Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Management Messen International Digital Food Service Expo statt Internorga: Veranstalter launcht mit Partnern neues...

International Digital Food Service Expo statt InternorgaVeranstalter launcht mit Partnern neues Format

Statt zur Internorga auf die virtuelle IDX_FS: Internorga, IDX Events und das Institut of Culinary Art haben die International Digital Food Services Expo (IDX_FS) für den Außer-Haus-Markt vorgestellt. Das digitale Event findet vom 15. bis 17. März 2021 statt.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann die Internorga 2021 nicht physisch stattfinden (wir berichteten). Stattdessen gibt es die erste IDX_FS powered by Internorga. Die digitale Plattform soll im März zum virtuellen Treffpunkt aller Akteure aus Gastronomie, Food Service und Hotellerie werden. Das diesmal digitale Internorga-Rahmenprogramm ergänzt die Messe. Das Event soll Besuchern und Ausstellern online Raum zum Austausch, Netzwerken und Entdecken neuer Trends und Lösungen geben, wie Hamburg Messe und Congress weiter mitteilt.

„IDX_FS ist viel mehr als nur ein virtuelles Netzwerk: Es handelt sich um eine digital unterstützte Plattform, die innovative Technologie und digitales Marketing-Know-how nutzt“,  erklärt Michael Buck, geschäftsführender Gesellschafter von IDX Events, einem Unternehmen für digitale Technologie und für Veranstaltungsmanagement. Die Plattform erlaube neue Möglichkeiten für Vertriebs- und Marketing-Interaktionen.

Unternehmen sagen Beteiligung an Messe zu

„Mit der schmerzlichen Entscheidung, die Internorga 2021 als physische Messe in Hamburg abzusagen, ging für uns auch die Verpflichtung einher, unseren Ausstellern und Besuchern, und damit der gesamten Branche, eine andere Form des Austausches anzubieten“, sagt Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin bei Hamburg Messe und Congress.

„Uns ist es gelungen, mit zwei starken Partnern eine digitale Alternative für die Branche bereitzustellen, um alle Markteilnehmer in dieser sehr herausfordernden Zeit zusammenzubringen. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, Lösungen anzubieten und den Austausch und das Netzwerken auf hohem Niveau zu ermöglichen.“ Unternehmen, wie MKN, Franke, Rational und Lekkerland hätten bereits ihre Beteiligung zugesagt.

Auf neuen Wegen

Der neue digitale Messeansatz soll dem gesamten Außer-Haus-Markt dazu dienen, auch in Zukunft erfolgreich Geschäfte zu machen und mit der Branche persönlich in Kontakt zu bleiben, wie die drei Partner weiter mitteilen. „Wir glauben, dass die Hospitality-Branche nicht nur folgen, sondern einen neuen Weg einschlagen sollte, um mit Kunden und Partnern in Kontakt zu bleiben, die Wertschöpfungskette neu zu definieren und zu optimieren sowie neue Geschäftsmöglichkeiten zu erkunden”, so Gerhard Bruder, Präsident des Institute of Culinary Art.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link