International B&B Hôtels wollen 200 neue Hotels bis 2020

B&B Hotels / B&B Göttingen im Rasthaus Göttingen-West

Die finanzstarke Gruppe aus Frankreich mit ihrer Economy Marke B&B Hotels plant bis 2020 ein Portfolio von 620 Hotels zu besitzen. Das entspricht einer Hoteleröffnung pro Woche. Derzeit stehen Markteinstiege in mehreren europäischen Ländern an.

Anzeige

2017 eröffete die Hotelgruppe insgesamt 32 Hotels. Zum Jahresende 2017 liefen unter der Flagge der Groupe B&B Hôtels 424 Hotels mit insgesamt 36.800 Gästezimmern in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Polen, Marokko, Tschechien und Brasilien. Ab diesem Jahr verstärkt die Groupe B&B Hôtels ihre Expansion vor allem in Europa und plant bis zum Jahr 2020 eine Gruppenstärke von weltweit 620 Hotels mit einer Übernachtungskapazität von etwa 55.000 Gästezimmern. Anfang Juni diesen Jahres eröffete B&B HOTELS überdies das erste Hotel in Portugal und auch der Markteinstieg in Österreich, der Schweiz und Belgien steht bevor.

„Alleine für den deutschen Markt sind für 2018 rund 15 Hoteleröffungen an den verschiedensten Standorten in Planung. Wir sehen auch weiterhin ein großes Potential für unser Produkt der günstigen Übernachtungen bei hohem Qualitätsanspruch“, so Max C. Luscher.

Darüber hinaus hat das Unternehmen ein dreijähriges Hotelrenovierungsprogramm in Höhe von 150 Millionen Euro gestartet. Im Durchschnitt wird jedes Hotel alle sieben Jahre renoviert.

Anzeige