Inkusive Hotelier-Talk zum Thema CoronakriseEventreihe "Online Birds Heartbeat" startet virtuell durch

Das Event von Online Birds findet erstmals digital statt. (Bild: Online Birds)

Die Eventreihe „Online Birds Heartbeat“ des Spezialisten für digitales Hotelmarketing in Zusammenarbeit mit Google und weiteren wechselnden Rednern findet 2020 erstmals als digitales Format statt. Am 30. September 2020 können sich Interessierte beim „Online Birds E-Heartbeat“-Event unter anderem Insidertipps von Google und Hoteliers aus dem Baur au Lac (Schweiz) und Das Kaltenbach (Österreich) holen.

Anzeige

Seit 2018 haben Hoteliers bei der Veranstaltung die Möglichkeit, ihr Wissen über die digitale Zukunft zu vertiefen, sich zu vernetzen und neue Impulse, auch über die digitale Welt hinaus, zu sammeln. Neben Ausblicken zu Zukunft und Innovation als Ganzes werden Best Practices aus der Hotellerie sowie Denkanstöße gegeben. Bei der Veranslatung sollen Hoteliers voneinander und miteinander lernen, Kontakte knüpfen, sich austauschen und eventuelle Synergien entdecken – mit dem digitalen und personellen Wissen als Ansporn. Auch wenn ein persönlicher Austausch derzeit nicht möglich ist, wird das Format interaktiv gestaltet, um die Kommunikation unter den Teilnehmern zu fördern.

Google bleibt auch im neuen Format mit an Bord

Der Auftakt der Veranstaltung wird wie in der Vergangenheit durch Google erfolgen. Aufgrund der besonderen Verbindung von Online Birds und Google durch die Premier-Partnerschaft erhalten die Teilnehmer des E-Heartbeats exklusive Einblicke hinter die Kulissen des Konzerngiganten. Unter dem Titel „Google hautnah: Insights aus der Suchmaschine zum Tourismus 2020″ steht unter anderem im Fokus, wie Google selbst von der globalen Krise betroffen ist, welche Erkenntnisse in der Corona-Pandemie gewonnen wurden und was Hoteliers nun bei der Gestaltung ihrer Google Ads Kampagnen berücksichtigen sollten.

Hotelier-Talk: Corona – Das Ende der Hotellerie, wie wir sie kennen?

Bewusst provokant und interaktiv geht es im anschließenden Hotelier-Talk weiter. Philipp Ingenillem, Gesellschafter bei Online Birds, diskutiert mit Wilhelm Luxem (Baur au Lac), Robin Stork (Vital Hotel Frankfurt), Marc Schumacher (Alte Posthalterei) und Stephan Haas (Das Kaltenbach) darüber, ob die Corona-Pandemie zu einem Ende der Hotellerie, wie wir sie kennen, führen wird. Dabei schildern die Geschäftsführer der unterschiedlichen Hotels, wie sie die Pandemie erleben und welche Einflüsse Corona auf ihr Hotelgeschäft hat.

“Revenue Management Evolution – Brain & Tech”, „Reflect on your DNA“ und Q&A

Um auf die wechselhafte Nachfrage im globalen Marktumfeld zu reagieren und die Rentabilität eines Hotels zu steigern, ist Revenue Management eine der wichtigsten Funktionen im Hotel Business. Doch viele Hotels sind sich unsicher, wie Umsatzpotenziale gerade in Zeiten von Corona voll ausgenutzt werden können und welche Pricing-Strategie die richtige ist. Im Vortrag zum Thema „Revenue Management Evolution – Brain & Tech“ liefern Berner+Becker Revenue Management wertvolle Lösungsansätze. Anschließend stehen bei den Markenstrategen von Balleywasl folgende Fragen im Fokus: 1. Warum sollte die Hotellerie jetzt die Chance nutzen, um sich auf ihre DNA (= Gastlichkeit und Zwischenmenschlichkeit) zurückzubesinnen? 2. Wie wirkt sich das auf den Erfolg der nach wie vor essenziell wichtigen Marketingmaßnahmen wie Social Media oder Suchmaschinenwerbung aus? Somit wird die Verbindung zum Google Vortrag zu Beginn des Events hergestellt, bevor eine offene Q&A-Runde für alle Teilnehmer den Abschluss bildet.

Mehr Infos und Anmeldung mit Klick auf den Link.

Anzeige