Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartHotel+TechnikHygienekonzept unter der Lupe: Living Hotels besteht Audit vom SGS Institut Fresenius

Hygienekonzept unter der LupeLiving Hotels besteht Audit vom SGS Institut Fresenius

Das SGS Institut Fresenius hat das „Safe-Living-Standards“-Hygienekonzept der Living Hotels überprüft. Die Hotelkette aus dem Bereich der Apartmenthotellerie hat das Audit bestanden und eine Ganzjahresverifizierung für ihren Covid-19-Maßnahmenkatalog erhalten.

Ausgenommen  davon sind die Appartments Johann Wolfgang Frankfurt, so die Living Hotels weiter. Grundlage für die Zertifikate war und ist ein Audit, welches überprüft, wie die Gruppe ihr Konzept umsetzt, mit dem die Covid-19 Maßnahmen eingehalten werden sollen. Außerdem haben die Prüfer in den vergangenen Monaten Haus für Haus vor Ort eine detaillierte Untersuchung mit Probenanalytik durchgeführt.

Fünf Kernbereiche des Hotelalltags gecheckt

Im Rahmen des Audits hat das SGS Institut Fresenius jede getroffene Maßnahme überprüft und die fünf Kernbereiche des Hotelalltags genau unter die Lupe genommen: Erstens die Hotelorganisation zu der die Segmente Pandemieplan und Schulungen zählen. Unter die zweite Rubrik fallen die öffentlichen Bereiche mit Front Office, Lobby, öffentlichen Toiletten, Aufzügen, Wellness- wie Fitnessareal und die Außenanlagen.

Audit Kategorie 3 gilt den Zimmern und Apartments, deren Reinigung und Desinfektion, Ausstattung und der Reservierungsablauf. Unter Rubrik 4 findet sich das weite Feld F&B, das das auf die Pandemie abgestimmte Neu-Handling des Frühstücks sowie des Bar- und Restaurantbetriebs betrifft. Die fünfte Gruppe befasst sich mit dem „Back of the House“. Dazu zählen die Bereiche Personalhygiene, Umkleiden, Aufenthalts- und Lagerräume sowie Technik und Produktion.

Zertifizierung auch weiterhin

Erst, wenn und nachdem alle fünf Segmente in Gänze den Anforderungen des Programms „Konformitätsprüfung und Covid-19-Maßnahmenkatalog“ entsprechen, stellt das Institut für jedes Hotel das entsprechende Zertifikat aus. Das Unternehmen plant, seine Häuser auch weiterhin verifizieren zu lassen.

„Wir haben uns dem detailgenauen Procedere gerne unterzogen und uns bewusst für ein Audit durch das SGS Institut Fresenius als Teil der SGS-Gruppe unterzogen, da wir hier von dem weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren sprechen“, so Lorenz ter Veen, COO der Living Hotels.

„Somit können wir unseren Gästen und Mitarbeitern das höchstmögliche Maß an Sicherheit, Glaubwürdigkeit und Vertrauen in unsere Hygienemaßnahmen vermitteln, die wir kurz nach Beginn der Pandemie und nach Schließung der ersten Häuser im vergangenen Jahr entwickelt, weiter ausgebaut und sukzessive in unseren Häusern umgesetzt haben.“

Neu gedacht

Die Hotelkette hat  eigenen Angaben zufolge für die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter sämtliche Hotelabläufe völlig neu gedacht. Die Maßnahmen reichen von dem All Basics Bag und dem Take Away auf Vorbestellung über Lüftungspläne, Hygieneampeln und Desinfektionsgeräte. Dazu kommen Temperaturscanner und Ozongeräte für bessere Luftreinigung sowie virologisch gereinigte Wäsche, Zimmer-Desinfektions-Versiegelung und eine Breakfast to go Box.

„Ich war selbst schon zu Gast und sehr zufrieden, wie mit der momentanen Ausnahmesituation hier umgegangen wird. Es gibt überall Möglichkeiten zur Desinfektion und zur Temperaturmessung, jeder Schritt ist durchdacht, die Maßnahmen vermitteln maximale Sicherheit und es ist immer jemand ansprechbar“, berichtet der Münchner Unternehmer Henning Ecker. Er hat für sein Vertriebsunternehmen MZV seit Wochen mehrere Mitarbeiter aufgrund eines Stadt-Jobwechsels im Living Hotel am Olympiapark in München eingebucht.

„Zudem bieten die Häuser stabile und kostenlose Wlan-Flatrates, so dass ein reibungsloser Homeoffice-Ablauf kein Thema ist. Unsere neuen Mitarbeiter fühlen sich hier rundum wohl und auch sicher. Denn in welchem privaten Gebäude hat man als Mieter und Bewohner in der Lobby schon Desinfektionsspender und Thermoscans und von der Haus- bis zur Apartmenttür immer eine Maske auf.“ Zumal man auf dem doch sehr strapazierten Münchner Wohnungsmarkt für die neuen Kollegen nichts vergleichbares gefunden habe.

Die gesamten Hygiene-Standards samt Clip gibt es unter: https://www.living-hotels.com/hygiene-standards/

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link