Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartTechnik & BetriebHygienekonzept erweitert: Deutsche Hospitality führt Luca-App und antimikrobielle Oberflächenbeschichtung ein

Hygienekonzept erweitertDeutsche Hospitality führt Luca-App und antimikrobielle Oberflächenbeschichtung ein

Die Deutsche Hospitality erweitert ihr Hygienekonzept. Die Hotelgruppe führt die Gastregistrierung über die Luca App ein, setzt auf Nano-Beschichtungen für Oberflächen und ergreift Maßnahmen zur frühestmöglichen Impfung ihrer Mitarbeitenden.

Man setze seit Beginn der Pandemie auf ein ganzheitliches Sicherheitskonzept, das man kontinuierlich prüfe und optimiere, so Marcus Bernhardt, CEO Deutsche Hospitality. „Wir sind bereit, endlich wieder alle Gäste zu empfangen.“

Luca-App künftig nutzbar

In zahlreichen Hotels der Gruppe in Deutschland können Gäste künftig die Luca-App nutzen. Sie ermöglicht die digitale Kontaktdatenerfassung und Kontaktrückverfolgung im Austausch mit den Gesundheitsämtern, wie das Unternehmen erklärt. So könnten Kontakte nachvollzogen und Infektionsketten schnellstmöglich unterbrochen werden.

Gäste können in den Hotels und Restaurants per Smartphone mit einem Klick ein- und auschecken und ihren Besuch anonym dokumentieren. Die Daten werden verschlüsselt im System der Luca App eingespeist und können ausschließlich durch die zuständigen Gesundheitsämter entschlüsselt werden, wie die Hotelkette erläutert.

Das Hotel oder Restaurant stelle dabei einen individuellen QR-Code bereit, über den sich Gäste einchecken können. Dieser Check-In kann auch ohne Installation der App durch Scannen der QR-Codes erfolgen, der Gast wird dann auf eine Web-Oberfläche weitergeleitet und kann dort die eigenen Kontaktdaten hinterlegen.

Antimikrobielle Nano-Beschichtungen

Voraussichtlich im Lauf des Monats Mai soll konzernweit ein Projekt zur Nano-Beschichtung für häufig genutzte „Touch Points“ starten. Dazu zählen beispielsweise Front-Office-Counter, Türklinken, Aufzugsknöpfe, Kaffeemaschinen, Tische oder Stühle. Die antimikrobielle Nano-Beschichtung soll Viren und Bakterien eliminieren. Sie erhöhe noch einmal zusätzlich die Hygiene-Standards, so die Kette.

Impfangebot für Mitarbeitende

Das Unternehmen macht zudem ihren Mitarbeitenden ein Impfangebot. Sobald die Betriebsärzte in das Impfgeschehen eingreifen dürfen und Impfstoff verfügbar ist, können die Mitarbeitenden geimpft werden. Hierfür hat das Unternehmen sich registriert und Impfstoffdosen reserviert. Die Impfungen sollen über das Betriebsärzteteam erfolgen.

Im März hat das Unternehmen zudem kostenlose Schnelltests für die in den Hotels tätigen Mitarbeitenden eingeführt (wir berichteten). Auch Gäste können die durch das Paul Ehrlich Institut zugelassenen Schnelltests in den Hotels erwerben.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link