Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start People & Brands Brands Hybrides Meetingangebot: Accor arbeitet für Konzept All Connect mit Microsoft zusammen

Hybrides MeetingangebotAccor arbeitet für Konzept All Connect mit Microsoft zusammen

Accor hat unter dem Namen All Connect ein hybrides Meeting-Konzept entwickelt. Dafür arbeitet die Hotelkette mit Microsoft zusammen. Sie verfolgt dabei ein ehrgeiziges Ziel.

Bis 2022 sollen weltweit alle Tagungshotels sämtlicher Marken, von Economy- bis zur Ultra-Luxusklasse, den neuen Hybrid-Meeting-Standard erfüllen, wie Accor weiter mitteilt. Zu der Kette gehören mehr als 5.000 Hotels sowie 10.000 Restaurants und Bars in 110 Ländern.

Das All-Connect-Konzept plant das Unternehmen im April diesen Jahres einzuführen. Es wird von Microsoft Teams unterstützt.

Interaktiv an mehren Standorten zugleich

Bereits 55 Prozent der Accor Hotels mit Meetingräumen bieten derzeit laut der Hotelkette ihren Kunden hybride Lösungen an. Das neue Konzept soll Firmenkunden und Meeting-Planern ermöglichen, physische Meetings im Hotel mit virtuellen Interaktionen an mehreren Standorten gleichzeitig zu verknüpfen.

Die Meetings finden auf der Plattform Microsoft Teams statt. Auf dieser können sich die Teilnehmer virtuell verbinden und miteinander agieren. In den Tagungsräumen der Hotels vernetzen Microsoft Teams Rooms und Surface Hub 2S die Teilnehmer vor Ort mit denen in der Ferne.

Unterstützung bei kleinen Meetings

Das Konzept ist in erster Linie auf kleine Meetings von acht bis 50 physischen Teilnehmern ausgerichtet. Erfahrene Teams aus dem Bereich Meetings und Events und eine digitale Buchungsplattform unterstützen die Gäste bei der Planung ihrer Veranstaltungen, so das Unternehmen.

Darüber hinaus erwarten die Gäste Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen unter dem geprüften Allsafe-Label. Es wurde gemeinsam mit Bureau Veritas entwickelt.

Arbeitsweise mit virtuellen und hybriden Formaten

„Die Covid-19-Pandemie hat Geschäftsreisende und Tagungsplaner dazu veranlasst, ihre Arbeitsweise zu überdenken. Virtuelle und hybride Formate sind aus dem Geschäftsalltag nicht mehr wegzudenken“, erklärt Patrick Mendes, Chief Commercial Officer, zuständig für Sales, Marketing, Distribution und Loyalty bei Accor.

Das neue Konzept, das in Zusammenarbeit mit Microsoft Teams entstanden sei, werde ein wichtiges Tool für die Gäste sein. Es solle ihnen die Möglichkeit bieten, „sichere, qualitative und reibungslose hybride Meetings zu organisieren“.

Trend zu Remote

Das Meeting-Angebot soll laut Unternehmen eine neue Einnahmequelle für die Gruppe sein. Untersuchungen der Hotelkette zeigen, dass 50 Prozent der physischen Meetings, die von Unternehmenskunden im Jahr 2021 geplant werden, auf virtuelle Formate umgestellt werden.

70 Prozent der Befragten sehen hybride Meetings als wichtige zukünftige Dienstleistung. Darüber hinaus zeigt die Branchenanalyse laut der Kette, dass der Trend zu Remote-Events und -Meetings wahrscheinlich auch über die Pandemie hinaus anhalten wird.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link