Hotelmarkt InternationalSix Senses Bhutan startet

Das Six Senses Resorts in Thimphu ist ein echter Blickfang © Six Senses

Im Oktober geht das Six Senses Bhutan an den Start. Das gigantische Resort besteht aus insgesamt fünf kleinen Resorts.

Anzeige

Die Six Senses Resorts in Thimphu, Paro and Punakha eröffnen bereits im Oktober 2018, während die beiden Resorts in Gangtey und Bumthang erst Anfang 2019 in Betrieb genommen werden. Mark Swinton, General Manager Six Senses Bhutan, sagt: „In diesem wahrlich mystischen Königreich im Himalaya gibt es so viel zu entdecken. Landschaftlich, kulturell und spirituell. Bhutan hat es geschafft, sich seine Identität mit dem `kollektiven Glücksgefühl‘, das wahrlich einmalig ist, zu bewahren ohne sich dem internationalen Fortschritt zu verschließen.“

Urlaub in einem der Resorts zu machen, ist allerdings nicht ganz günstig. Die Raten starten ab rund 1.300 Euro pro Suite für zwei Personen inklusive Vollpension (Restaurant-Dinner oder Picknick nach Wahl). 

Betreut werden die Häuser von den GEMs – den Guest Experience Makers. Diese sollen authentische “Bhutan und Six Senses Erlebniswelten” schaffen. Geboten werden beipielsweise Meditationen in Gebets-Pavillons mit Blick auf einen Teich und eine Buddha Statue im Tal, geführte Wanderungen über den Chorten Trail durch Punakha, die Möglichkeit, bei der Farmarbeit in Gangtey zu helfen und ein Baumhaus-Dinner in Bumthang.

Jedes einzelne Resort wird zudem ein eigenes Spa & Wellness Center erhalten. Die Angebote sind immer auf die entsprechende Region angepasst. So gibt es Hot Stone Bäder in Thimphu und Bumthang, pyramidenförmige Meditationsräume und Swedana Behandlungen (Kräuterdampfbad) in Gangtey, ein Treatment mit Blick auf die Ruine von Paro und einen beheizten Außenpool in Punakha.

Anzeige