Hotelmarkt InternationalAccor launcht mobile Schlafcontainer

© AccorHotels

Accor geht mit mobilen Schlafcontainern in Serie. Dem Launch der portablen Unterkünfte »Flying Nests« (dt. fliegende Nester) war eine Pilotprojekt-Phase vorausgegangen, in der die Unterkünfte auf Veranstaltungen in Frankreich getestet worden waren.

Mit dem neuen Konzept will Accor dem Kundenwunsch nach immer individuelleren Übernachtungs-Erlebnissen nachkommen. Zudem könnten die 14 Meter langen und sechs Meter hohen Container überall dort genutzt werden, wo temporär alle Hotelzimmer ausgebucht sind – beispielsweise zu großen Messen.

Gefertigt werden die Schlafboxen aus umgebauten Schiffscontainern, dadurch können sie auch effizient transportiert werden. Um für einen schnellen Umbau, sowie Transport der je etwa 35 Tonnen schweren ehemaligen Schiffscontainer zu sorgen, ist Accor eine Partnerschaft mit dem französischen Start-up-Unternehmen Capsa eingegangen, das sich auf dieses Geschäftsfeld spezialisiert hat.

Designt wurden die Schlafkisten von Ora-ito. Er stattete jede Box mit je sechs Modulen aus, die aus natürlichen und nachhaltig produzierten Materialien gefertigt wurden. Auf Komfort brauchen die Besucher dabei nicht zu verzichten: Unter anderem sind die “Inseln” ausgestattet mit Sweet Beds von ibis bedding, Klimaanlage und WLAN.

Zudem wird bei den Containern mit “grüner Energie” gearbeitet. Unter anderem verfügen sie über ein Grauwasser-Rückgewinnungssystem.