GRAND PRIX DER TAGUNGSHOTELLERIE Auszeichnung der herausragendsten Tagungshotels 2018

Die Gewinner des Grand Prix der Tagungshotellerie 2018

Anzeige

Eingebettet in die INTERGASTRA verlieh der Freizeit-Verlag Landsberg im Rahmen des Top hotel Day am 3. Februar 2018 zum 23. Mal die heiß begehrten Trophäen. Auch in diesem Jahr waren rund 15.000 Tagungsentscheider, Trainer und Weiterbildner aufgerufen, die Besten unter den zu „Mein Tagungshotel“ gehörenden Hotels zu wählen. Der Jurypreis „Tagungs-Hideaway 2018“ ging in diesem Jahr an das Gräflicher Park Grand Resort in Bad Driburg.

 Austragungsort eines der wichtigsten Branchen-Awards des Jahres war in diesem Jahr das Parkhotel Stuttgart Messe-Airport. Direktor Elouan Pêcheur konnte in diesem Jahr im eigenen Haus jubeln: Zum dritten Mal hintereinander ging der Sieg in der Kategorie B (mehr als 100 Zimmer) an das Parkhotel Stuttgart. Der GRAND PRIX DER TAGUNGSHOTELLERIE wird seit mittlerweile 23 Jahren vom Freizeit-Verlag Landsberg verliehen und gilt als bedeutendster Qualitätsspiegel im deutschen Tagungsmarkt.

Die Basis für den Wettbewerb bilden der Hotelguide „Mein Tagungshotel“ sowie die entsprechende Plattform meintophotel.de. Wer in die Reihen der gelisteten Tagungshotels aufgenommen werden will, muss sich bewerben und sich einem mehrstufigen Selektionsverfahren unterziehen, das im positiven Verlauf in einen Autorenbesuch mündet. Der Fachautor überprüft die Tagungskriterien vor Ort und entscheidet abschließend über die Aufnahme.

Tagungsbuch 2018

DER GRAND PRIX 2018 Anfang Dezember 2017 wurden 15.000 Stimmberechtigte aufgerufen, bis zu zehn Hotels unter den aufgelisteten Tagungshotels ähnlich dem Modus beim „Eurovision Song Contest“ zu bewerten. Die Rücklaufquote lag bei 24,7 Prozent. Bevor Thomas Karsch, Geschäftsführer des Freizeit-Verlages die rund 150 Gäste begrüßen konnte, die der Einladung nach Stuttgart gefolgt waren und die Veranstaltung im Rahmen des Top hotel Day besuchten, mussten erst einmal ein paar Stühle gerückt und Bestecke aufgelegt werden. Mit einem so großen Andrang an Gästen hatten die Veranstalter nicht gerechnet.

Ulrich Kromer von Baerle, Geschäftsführer der Landesmesse Stuttgart, wies auf den hohen Stellenwert des Awards im Rahmen der Messe INTERGASTRA hin. Auch der Präsident der DEHOGA Baden-Württemberg Fritz Engelhardt unterstrich die Bedeutung der Messe für die Region und freute sich über das beständig gute Abschneiden der Württembergischen Tagungshotels. Die Moderation des Abends lag in den professionellen Händen von Michael Sporer, der unter anderem aus dem Bayerischen Fernsehen bekannt ist. Die Überreichung der Trophäen – eine Sonderanfertigung aus dem Hause Zwiesel Kristallglas – und Urkunden übernahm die Chefredakteurin der Hotelguides, Jacqueline Schaffrath.

DIE SIEGER DER KATEGORIE A

In der Kategorie der „kleinen“ Tagungshotels (weniger als 100 Zimmer) belegte das Schwarzwald Panorama in Bad Herrenalb den ersten Platz. Alle Hotelbereiche des Hauses wurden auf ökologische Nachhaltigkeit ausgerichtet. So können Firmen hier tagen ohne schlechtes Gewissen. Eine Top-Betreuung, die Erfüllung jeglichen Wunsches und ein exklusives Rahmenprogramm machen das Tagen hier zum Erlebnis. Hinzu kommt eine kulinarische Versorgung, die ihresgleichen sucht. Für diese Ausrichtung zeichnet vor allem Stephan Bode verantwortlich, der inzwischen Inhaber des Hauses ist. Unter tosendem Applaus nahm dieser zusammen mit seinem Team die Trophäe entgegen. Vor Freude sprang das Team sekundenlang in die Höhe – die Bühne hielt stand.

Auf Platz 2 landete nur ganz knapp der letztjährige Sieger, das Hotel Der Blaue Reiter in Karlsruhe. Platz 3 ging an das Hotel Alpenblick in Ohlstadt.

DIE SIEGER DER KATEGORIE B

In der Kategorie der „großen Hotels“ (mit 100 Zimmern und mehr) lieferten sich zwei Stuttgarter Häuser ein heißes Duell: Zum dritten Mal hintereinander holte sich das Parkhotel Stuttgart Messe-Airport den Sieg. Nicht nur die ideale Anbindung an Flughafen, Autobahn und öffentliche Verkehrsmittel macht dieses Haus bei Tagungsveranstaltern so beliebt, sondern auch die Großzügigkeit der Räume, die hervorragende Technik und das fachkundige Personal. Die gehobene Ausstattung der Veranstaltungsräume und des Ballsaals vermitteln fast schon Grand Hotel-Feeling. Hoteldirektor Elouan Pêcheur freute sich über die Trophäe und bedankten sich sichtlich gerührt bei seinem Team.

Den zweiten Platz belegte das Mövenpick Hotel Stuttgart Airport & Messe. Platz 3 ging an das Yachthotel Chiemsee in Prien. 3

DIE SIEGER DER KATEGORIE C

Das heimelige SeminarZentrum Gut Keuchhof in Köln-Lövenich musste zwei Jahre pausieren, da es zuvor dreimal hintereinander gewonnen hatte. Seit letztem Jahr ist es wieder dabei und gelangte in diesem Jahr wieder auf dem ersten Rang. Das liegt wohl auch daran, dass die gelernte Hotelfachfrau Sandra Baggeler hier weit weg von nüchterner Arbeitsatmosphäre einen Lern- und Tagungsort geschaffen hat, der eher an ein Wellnessrefugium oder an ein wohnliches Eigenheim erinnert.

Platz 2 belegte Schloss Lautrach, den dritten Platz holte sich das Arcadeon in Hagen, dessen „Waldraum“ im vergangenen Jahr zum „Coolsten Tagungsraum“ gewählt wurde.

DAS TAGUNGS-HIDEAWAY DES JAHRES

Die Expertenjury wählte das Gräflicher Park Grand Resort in Bad Driburg zum Tagungs-Hideaway 2018. Bereits in siebter Generation führt die Grafenfamilie von Sierstorpff das Lebenswerk des Begründers in dessen Sinne fort: Das Gräfliche Park Grand Resort ist im hektischen Alltag eine Ruhe-Oase für Körper und Geist sowie ein Ort, der inspiriert. Eingebettet in einen englischen Landschaftspark am Rande des Teutoburger Waldes, begeistert das Vier-Sternesuperior- Resort durch eine einzigartige Architektur in der gelungenen Kombination von Tradition und Moderne. Das edle, elegante Interieur der sechs Logierhäuser trägt die Handschrift der Hausherrin Annabelle von Oeynhausen-Sierstorpff. Mit insgesamt 13 stilvoll ausgestatteten Tagungsräumen für bis zu 700 Gäste ist das Grand Resort üppig ausgestattet. Nicht von ungefähr kommt die hohe Stammkundenenrate des Resorts – das liegt nicht nur an dem ausgezeichneten Medical Health Spa und der weitläufigen Parkanlage, sondern auch am umfangreichen Rahmenprogramm und der erstklassigen Kulinarik. Der Freizeit-Verlag gratulierte Head of Sales Martin Schulte zu dieser Auszeichnung.

BELOHNUNG FÜR DIE SIEGER

Neben Ruhm und Ehre gab es auch wertvolle Sachpreise für die Sieger des Abends. Das Schwarzwald Panorama, das Parkhotel Stuttgart und das das SeminarZentrum Gut Keuchhof wurden mit einem top-modernen Flatscreen aus dem Hause PHILIPS belohnt. Das Gräflicher Park Grand Resort erhielt einen Einkaufsgutschein der Firma Neuland.

Anzeige