Frankfurt Niederrad Aus Arabella Sheraton wird Crowne Plaza

Die Generalsanierung des Crowne Plaza Frankfurt - Congress Hotel ist bis Ende Sommer abgeschlossen. (Bild: Novum)

Die NOVUM Hospitality hat zwischen Flughafen und City das Crowne Plaza Frankfurt eröffnet, das früher als Arabella Sheraton Hotel firmierte. Es ist das zweite IHG-Projekt, das die Hamburger Hotelgesellschaft mit großem Aufwand grundsaniert.

In die Renovierung und Revitalisierung des Businesshotels, das sich im Stadtteil Niederrad befindet, investiert NOVUM Hospitality rund 4 Millionen Euro. Bisher wurden die öffentlichen Bereiche, sowie mehr als die Hälfte der 395 Zimmer renoviert, bis Anfang September 2019 wird die Generalsanierung des 4-Sterne-Hauses abgeschlossen sein. Insgesamt betreibt NOVUM Hospitality nun sechs Hotels in der Mainmetropole. Für 2020 sind mit dem niu Air und niu Coin weitere Hoteleröffnungen in Frankfurt/Main geplant, gefolgt von dem Hotel Indigo Alte Oper und dem Staybridge Suites Alte Oper im Jahr 2021.

Das Crowne Plaza Frankfurt – Congress ist nach dem Holiday Inn München Süd (332 Zimmer, 14 Tagungsräume) bereits das zweite IHG-Projekt, das NOVUM Hospitality mit großem Aufwand grundsaniert. Weitere aktuelle Entwicklungsprojekte mit IHG sind noch in diesem Jahr das Holiday Inn Express Erlangen und das Holiday Inn Wien Süd, sowie eine Kombination aus Staybridge Suites und Holiday Inn Express in Düsseldorf in den nächsten Jahren.

Mario Maxeiner, Managing Director, Northern Europe, bei der IHG kommentiert: „Crowne Plaza ist die drittgrößte Hotelmarke im gehobenen Segment, mit derzeit 420 Standorten. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit Novum Hospitality nun das erste Crowne Plaza nach Frankfurt bringen konnten – eine absolute A-Location in Deutschland. Das entspricht auch unserer langfristigen Vision für Crowne Plaza: wir wollen es zur bevorzugten Business-Class-Hotelmarke weltweit machen.“