Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartPeople & BrandsBrandsFlair Hotels setzen auf gegenseitige Unterstützung::Welche Vorteile die Mitgliedschaft bringt

Flair Hotels setzen auf gegenseitige UnterstützungWelche Vorteile die Mitgliedschaft bringt

Gemeinsam strategische Ziele verfolgen, bestmögliche Resultate erzielen, sich mit Kollegen austauschen und trotzdem die Individualität bewahren – darauf setzen die Flair Hotels. Mitglieder berichten, warum sie sich in der Kooperation so gut aufgehoben fühlen.

Josef Nieder ist bereits seit 1996 mit dem Flair Hotel Nieder bei der Kooperation dabei und ist überzeugt: „Ohne die Flair Mitgliedschaft wäre ich heute mit meinem Betrieb nicht da, wo ich bin.“ So hatte er zum Beispiel bereits 2008 einen Channelmanager, „da hatten andere Hoteliers bei uns im Sauerland noch nie davon gehört“, sagt Nieder. Insgesamt, so schätzt er, sei er seinen Kollegen in der Region durch die Mitgliedschaft um 1,5 bis zwei Jahre voraus und das in vielerlei Hinsicht.

„Vor allem der Erfahrungsaustausch mit meinen Flair-Kollegen bedeutet mir sehr viel“, sagt er. Seit der Pandemie gebe es jeden Mittwoch einen Online-Stammtisch unter Kollegen und einmal im Monat einen digitalen Austausch mit dem gesamten Vorstand. „Der Austausch tut unglaublich gut und klärt so manche Fragen, für die man sich als Einzelhotelier Dienstleister, wie Anwälte oder Steuerberater, IT-Consulting oder Werbeagenturen extra einkaufen müsste.“

Auch die Innenarchitektin, die sein Hotel neu designt hat, habe er über seine Kollegen gefunden, genauso wie den Versicherungsmakler. „Ohne die Flair-Mitgliedschaft wäre meine Arbeit weitaus anstrengender und teurer und ich müsste mir Know-how überall mühsam zusammen suchen, ohne Gewähr auf Qualität“, fasst Nieder zusammen.

„Wir sind alle wie Familienmitglieder“

Der 1. Vorsitzende der Hotelkooperation, Daniel Reuner, ist mit seinem Flair Hotel Reuner bereits seit 23 Jahren Mitglied und setzt stark auf die Gemeinschaft, die die Kooperation bietet. „Es ist mir sehr wichtig, dass wir alle wie Familienmitglieder sind und uns wertschätzen, uns respektieren, uns aber vor allem in jeder Situation zur Seite stehen und uns einander helfen“, sagt Reuner.

Aber auch der wirtschaftliche Mehrwert der Mitgliedschaft müsse klar erkennbar und messbar sein. So zeigt sich der digitale Mehrwert laut Reuner zum Beispiel in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnerunternehmen, wie Eagle Control, das Software für die betriebswirtschaftliche Datenauswertung bietet und damit unter anderem für Transparenz bei der Preispolitik sorgt, oder auch in der Zusammenarbeit mit der Plattform von Trust You, die Gästebewertungen, Fragebögen, Anfragen und Nachrichten aus sämtlichen Kanälen erfasst.

Ganz neu sei das Angebot einer Zusammenarbeit mit Sharemagazines, einer digitalen Lesezirkel-App, die den Gästen mehr als 500 Titel kostenlos zur Verfügung stellen soll. „Wir verhandeln mit den Unternehmen über Angebote, die uns interessieren, und bieten mit den Sonderkonditionen, die wir verhandeln, unseren Mitgliedern oft bis zu 50 Prozent Rabatt„, sagt Reuner. „Vor allem aber verhelfen wir unseren Mitgliedern mit digitalem Marketing und durchdachten Vertriebsstrategien auch zu mehr Direktgeschäft. Außerdem erweitern wir als Marke den Bekanntheitsgrad der Mitgliedsbetriebe und stärken als Dachmarke das Image des jeweiligen Hotels.“

„Wir haben einen echten Gemeinsinn entwickelt“

Roy Weiss, Inhaber des Flair Hotels Weiss, ist von der Mitgliedschaft in der Kooperation ebenfalls überzeugt: „Unser Haus gehört zu den ersten ostdeutschen Hotels, die in die Flair Kooperation aufgenommen wurden„, sagt Weiss. Er habe als inhabergeführtes Haus sehr vom kollegialen Austausch auf den Jahrestagungen, in den Workshops und den Weiterbildungsveranstaltungen sowie von den Messeteilnahmen und von den Partnerfirmen partizipiert.

Die familiäre Atmosphäre und der gemeinschaftliche Zusammenhalt, die sich im Laufe der Jahre entwickelt haben, spiegle sich gerade in der Corona-Pandemie in den wöchentlichen Online-Stammtischen wider. „Aus diesen abendlichen Gesprächsforen ziehen wir gemeinsam Kraft, finden Ideen für einen gelungenen Re-Start unserer Flair Hotels und haben einen echten Gemeinsinn entwickelt, den wir nicht mehr missen möchten“, sagt Weiss.

Optimale Unterstützung durch das Flair Büro

Seit 2018 ist Sophie von Seydlitz Leiterin des Marketings- und Vertriebsbüros der Flair Hotels in Ochsenfurt. Ihr zur Seite stehen Ulla Hofmann, Assistentin der Geschäftsführung, Daniela Küntzer, Assistentin Marketing und Vertrieb, sowie Johanna Marquart, Studentische Aushilfe. „Wir unterstützen bei allem, was die Bereiche Marketing und Vertrieb betrifft„, sagt Sophie von Seydlitz. „Ich bin der Überzeugung, wenn unsere Hoteliers begeistert sind von dem was wir tun und wir einen Mehrwert liefern, dann spricht sich das herum und weckt auch das Interesse anderer Hoteliers.“ Das spüre die Kooperation seit einiger Zeit immer mehr, da sie häufiger Anfragen interessierter Hoteliers erhalte. „Wir fangen an, unsere Türen zu öffnen, in dem wir Technikforen oder Themenworkshops anbieten, zu denen wir auch externe Hoteliers einladen. So kann man sich über die gemeinsamen Themen kennenlernen und sehen, ob eine Partnerschaft in Frage kommt.“

Die wichtigste Aufgabe ist laut Flair, dafür zu sorgen, dass die Hotels mit den passenden Systemen für ihre aktuellen Herausforderungen ausgestattet sind. So stelle Sophie von Seydlitz sicher, dass die Hotels auf allen Online-Kanälen optimal präsentiert sind und die technische Infrastruktur für den Onlinevertrieb ständig optimiert wird. Daneben organisiere und plane sie mit den Kolleginnen des Flair Büros in „Nicht-Corona-Zeiten“ Messeauftritte, Tagungen, Workshops sowie Social Media Kampagnen und koordiniere PR-Aktionen in Print-Medien.

Werbemittel aus einer Hand

Aber auch Marketingmaßnahmen und Werbemittel, wie Infobroschüren, Flyer, TV-Programm, Postkarten, Geschäftsausstattung, Fahnen oder Roll-ups werden vom Büroteam generiert. Zu dem Aufgabengebiet gehört zudem unter anderem die Pflege und Aktualisierung der Homepage, die Überwachung und Weiterentwicklung des Corporate Designs und der Corporate Identity sowie die Abwicklung von Gewinnspielen. Daneben spiele auch IT- Consulting eine große und wichtige Rolle. So betreut das Flair Team von Ochsenfurt aus die 42 Hotel-Accounts und sorge für ein reibungsloses Ineinandergreifen sämtlicher Schnittstellen.

Das Thema Nachhaltigkeit liegt der Hotelkooperation nach eigenen Angaben sehr am Herzen. So werden im Büro sämtliche Nachhaltigkeitsmaßnahmen der einzelnen Hotels erfasst und gesammelt und Empfehlungen weitergegeben. Im Online-Shop werden nachhaltige Produkte angeboten und das eigene Nachhaltigkeitskonzept werde regelmäßig nach den neuesten Erkenntnissen aktualisiert.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link