Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartAufmacherFerienhotellerie::Familux Resorts wollen auf 4-Tage-Arbeitswoche setzen

FerienhotellerieFamilux Resorts wollen auf 4-Tage-Arbeitswoche setzen

Die Familux Resorts-Gruppe will ihre Arbeitsbedingungen umstrukturieren und auf eine 4-Tage-Arbeitswoche in den Hotels in Tirol, Oberösterreich und Bayern setzen. Außerdem sind weitere Benefits für die Mitarbeiter geplant.

Die Ferienhotellerie kämpft dank unregelmäßiger Arbeitszeiten, Wochenend- und Feiertagsarbeit mit Personalmangel, schreibt die Familux Resorts-Gruppe. „Wir haben unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zugehört und eine große, gruppenübergreifende Umfrage in Bezug auf die Wünsche und die Zufriedenheit unserer 450 Mitarbeiter gemacht.“, erklärt Florian Mayer, Geschäftsführer der Familux Resorts die geplanten Maßnahmen.

„Ganz oben auf der Wunschliste der 1.080 Antworten in den Fragebögen steht eine ausgewogene Work-Life-Balance, was uns dazu bewogen hat, mit Beginn der Wintersaison in unseren Hotels in Tirol, Oberösterreich und Bayern die 4-Tage-Woche anzubieten. Das bedeutet 32 Stunden in Deutschland beziehungsweise 40 Stunden in Österreich aufgeteilt auf vier Tage und drei Tage frei für all jene, die das möchten“, erklärt Florian Mayer das Modell. Zu der Initiative zählen neben der 4-Tage-Woche auch die Einführung der Familux Academy mit mehr als 90 Kursen pro Jahr, die dem Wunsch nach mehr Weiterbildungen nachkommt sowie Sonntagsprämien und geplante Sabbaticals, teilt das Unternehmen mit.

Marken-Relaunch im Jahr 2019

Im Jahr 2019 hat das Familienunternehmen „Familux Resorts“ einen Marken-Relaunch vollzogen. „Das Erscheinungsbild in Bild und Sprache drückt nun noch stimmiger die Qualität für gelungenen Familienurlaub in unseren Resorts aus“, erklärt Ernst Mayer. Die Philosophie flacher Hierarchien und das Einbinden der Mitarbeiter habe maßgeblich dazu beigetragen, dass mit The Grand Green in Thüringen mittlerweile das vierte Resort nach der Alpenrose in Tirol, dem Oberjoch in Bayern und dem Dachsteinkönig in Oberösterreich entsteht. Nach der Eröffnung der 55 Millionen teuren Hotelbaustelle im Frühjahr 2022 wird Familie Mayer die Berufswege von mehr als 620 Mitarbeitern verantworten. 

Weitere Mitarbeiter-Benefits

Zu den weiteren Benefits für die Mitarbeiter zählen unter anderen die Verpflegung, Apartments im Mitarbeiterhaus und die Nutzung der Resort-Anlagen. Mitarbeiter mit Kindern profitieren von den Einrichtungen der Resorts und können ihren Nachwuchs betreuen lassen.

Die Familux Academy

Die firmeninternen Fortbildungsangebote der Familux Academy richten sich an alle Beschäftigten. „Denn das Kennenlernen unserer anderen Resorts und die gezielten Schulungen begleiten unsere Mitarbeiter mit starken Inhalten bei ihrer persönlichen Reifung“, fasst Martin Falk, Director of Culture & Talents der Familux Resorts, die Quintessenz der neu konzipierten Familux Academy zusammen. „Die größte Innovation der Academy ist ein 18-monatiges Führungskräftetraining, das unseren Talenten eine Ausbildung auf höchstem Niveau ermöglicht und sie für einen Management-Posten in einem unserer Resorts qualifiziert. Zusätzlich zu den Präsenzseminaren bringen wir eine Familux Academy App auf den Markt, mit der sich jedes Teammitglied selbstständig jederzeit über Onlineseminare weiterbilden kann“, ergänzt Martin Falk.

Lesetipp: 4-Tage-Arbeitswoche: 25hours Hotels starten Pilotprojekt

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link