In München soll noch in diesem Jahr die FC Bayern Welt eröffnen, zu welcher nebem einem dreistöckigen Store (re. oben und li. unten) auch ein Hotel (Lobby re. unten) mit 30 Zimmern sowie zwei Restaurants (li. oben) gehören. (Bild: DO&CO/FC Bayern München)

An einem der exklusivsten Standorte der Münchner Innenstadt zwischen Frauenkirche und Rathaus entsteht derzeit eine neue Attraktion. Direkt an der Weinstraße eröffnet noch in diesem Jahr eine große FC Bayern-Erlebniswelt. Inklusive dreistöckigem Store und einem Boutiquehotel, das aus bestimmten Gründen über genau 30 Zimmer verfügt.

Anzeige

Auf 3.500 Quadratmetern verteilt über sieben Stockwerke soll der Rekordmeister künftig in der Münchner Innenstadt noch erlebbarer werden. Eröffnen soll die FCB-Welt noch im Dezember 2020. Daher überzeugten sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Vorstandsmitglied Jörg Wacker in dieser Woche persönlich von den Baufortschritten vor Ort. „Speziell in diesen schweren Corona-Zeiten ist es ein wichtiges Signal, welches hier geschaffen wird“, lautete Rummenigges Fazit.

30 Meisterschaften – 30 Hotelzimmer

Die Highlights der Erlebniswelt sollen ein dreistöckiger Flagship Store des FC Bayern, ein bayerisches sowie ein internationales Restaurant und das Boutiquehotel mit seinen 30 Zimmern sein – angelehnt an die 30 Meisterschaften der Bayern. „Dieses Projekt ist die Krönung und das Sahnehäubchen unserer Partnerschaft mit dem FC Bayern“, sagte Attila Dogudan, Gründer und CEO der Firma DO & CO. Das Wiener Unternehmen ist bereits für die gesamte Hospitality in der Münchner Allianz Arena verantwortlich und wird in Zukunft das Hotel, die Restaurants und den Eventbereich im obersten Stockwerk betreiben. „Wir wollten etwas Neues machen und haben etwas Einzigartiges entwickelt“, zeigte sich auch Markus Wienchol, verantwortlicher Vertreter der Nymphenburg Immobilien AG, zufrieden.

Karl-Heinz Rummenigge brachte die Location zwischen der Frauenkirche und dem Rathaus ins Schwärmen: „Wir bekommen hier eine Visitenkarte à la bonne heure für den FC Bayern. Unser zweites Wohnzimmer, der Rathausbalkon, ist fußläufig zu erreichen. Das wird ein toller Meeting Point für alle Bayern-Fans.“

 

Anzeige