Expansion Achat nimmt fünf neue Hotels ins Portfolio auf

Das Elements Pure Bremen firmiert künftig als ACHAT Plaza City-Bremen (Bild: Achat)

Die Mannheimer Hotelgesellschaft übernimmt fünf Bestandshotels in Bremen, Frankfurt, München und Regensburg. Darunter befindet sich auch das Elements Pure Bremen, das sich in der Vergangenheit als Feng Shui Concept Hotel vermarktet hat.

Anzeige

Das Achat-Portfolio erweitert sich im Frühjahr um fünf auf dann 35 Hotels, die umfirmiert und in das aktuelle Achat-Portfolio aufgenommen werden. Bei den Neuzugängen handelt es sich im Einzelnen um das Achat Plaza City-Bremen (ehemals Hotel Elements Pure Bremen), das Achat Premium Regensburg (ehemals Atrium im Park Hotel Regensburg), das Achat Premium Messe-München (ehemals Hotel Schreiberhof Aschheim), das Achat Comfort Airport-München (ehemals Corbin Hotel Freising) und das Achat Premium Frankfurt/Egelsbach (ehemals Hotel Johanneshof Egelsbach). Alle Mitarbeiter werden übernommen.

Geschäftsführer Philipp Freiherr von Bodman, der Mitte vergangenen Jahres auf Wilhelm Kotter gefolgt ist: „Wir sind sehr stolz auf diese Expansion – alle Häuser passen ideal in unseren Bestand und wir können so drei unserer vier Marken (Achat Comfort, Achat Premium, Achat Plaza und Loginn by Achat) im mittleren Marktsegment weiter ausbauen.“

Weiterhin betont von Bodman, dass sich aktuell „weitere neue Pachtverträge in der Pipeline befinden und kurz vor der Unterschrift stehen.“ Überdies wurden neue Loginn by Achat-Hotels bereits in Hannover und Mannheim angekündigt.

Anzeige