Erstmals in der Historie: Sachsen wird zum Gastland für ITB

Die ITB Berlin findet 2021 nur virtuell statt.

Eine Premiere feiert Sachsen im Rahmen der ITB Berlin 2021: Das deutsche Bundesland wird zur „Offiziellen Kulturdestination der ITB Berlin 2021“ berufen. Und zudem 2022 zum ersten Gastland der weltweit größten Reisemesse.

Anzeige

Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) werde im kommenden Jahr Sachsen als offizielle Kulturdestination der ITB Berlin präsentieren sowie mit verschiedenen Veranstaltungen und Events Einblicke in Sachsens reiches Kulturangebot geben, heißt es von Seiten der Verantwortlichen. „Auf der großen Bühne bei der ITB Live-Podcast Show im Palais am Funkturm, in der Abschluss-Show Sinnesrausch sowie an verschiedenen Stellen innerhalb und außerhalb der Messe Berlin, wollen wir unter dem Motto ‚Saxony – Feel the Art Beat‘ für Reisen in unser schönes Land werben“, kündigte Veronika Hiebl, TMGS-Geschäftsführerin an. Auf dem Messestand selbst werde die Nähe von Kunst und Kultur zur Natur spürbar sein und das Thema Wasserlandschaften eine fließende Verbindung zur Kulturlandschaft schaffen.

Über die ITB Berlin

Die ITB Berlin 2021 soll von Mittwoch bis Sonntag, 10. bis 14. März, stattfinden. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet.

Anzeige

Keine Beiträge vorhanden