Energieversorgung Oberhofer Hotels setzen auf BHKWs

Das Grand Green Family Hotel Oberhof mit 500 Betten wurde im Oktober 2022 eröffnet. © Family Hotel Oberhof GmbH

Im thüringischen Oberhof stehen noch bis zum 19. Februar die Zeichen auf Biathlon. Seit der Vergabe der WM-Zuschläge vor gut drei Jahren bereitete sich die Hotellerie der Stadt auf die Großereignisse vor.

So wurden im traditionsreichen Panorama Hotel umfassende Neugestaltungs- und Sanierungsmaßnahmen getroffen und daran anschließend im vergangenen Jahr auch Motor und Generator des dort vor zwölf Jahren zur Erzeugung von Strom und Wärme installierten Blockheizkraftwerks (BHKW) erneuert. Nach mittlerweile mehr als 100.000 Betriebsstunden Dauerbetrieb wird im Frühjahr 2023 die Steuerung des Aggregates gegen einen modernen iPC mit internetbasierter Fernüberwachung ausgetauscht. Sämtliche Modernisierungsarbeiten am BHKW wurden beim Hersteller Sokratherm mit Sitz in Hiddenhausen beauftragt.

Energiegeladener Familienurlaub

Nach drei Jahren Bauzeit und einer Gesamtinvestition von 70 Millionen Euro wurde im Oktober 2022 mit dem The Grand Green der Familux Resorts Gruppe der größte Hotelneubau in Oberhof eröffnet. Das Hotel mit mehr als fünfhundert Betten in 110 Suiten und 15 Chalets ist vollständig auf den hochklassigen entspannten all-inclusive Familienurlaub ausgerichtet: Eine Buchung ist nur mit Kindern möglich, für die ohne Aufpreis tagsüber eine altersgerechte, professionelle Betreuung angeboten wird. Sie können aber auch eigenständig verschiedenste Anlagen wie Kinderhallenbad, 100 Meter Wasserrutschen, 30 Grad Außenpool mit Wasserfall, Turnhalle, Go-Karts, Kino, Tiergehege und vieles mehr nutzen, während sich die Erwachsenen beispielsweise im weitläufigen Spa-Bereich entspannen.

Das BHKW-Kompaktmodul "GG 355" im Untergeschoss des Hotels. © Sokratherm

Für eine dezentrale Versorgung mit erneuerbaren Energien und hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) hat Techem Solutions ein Konzept entwickelt, das eine Photovoltaikanlage, einen Batteriespeicher, zahlreiche Ladeplätze für Elektroautos und ein BHKW umfasst.

Bei letzterem fiel die Wahl erneut auf Sokratherm, genauer auf deren neu entwickeltes BHKW-Kompaktmodul "Typ GG 355" mit aufgeladenem 8-Zylinder-Man-Motor. Das Modell hat eine elektrische Nennleistung von 357 Kilowatt bei 455 Kilowatt Wärmeleistung und einem Gasverbrauch von 889 Kilowatt, wird vor Ort aufgrund der geodätischen Höhe jedoch mit einer um knapp 10 Prozent niedrigeren Leistung betrieben. Der elektrische Wirkungsgrad von 40,2 Prozent sowie 90,3 Prozent Gesamteffizienz sind auch bei der abgesenkten Leistung praktisch gleich.

Eine Analyse der Betriebsdaten hat ergeben, dass das BHKW in den ersten Monaten zu 89 Prozent der Betriebszeit auf voller Leistung lief und mit 49 Betriebsstunden pro Start ein Vielfaches über dem Mindestwert von drei Betriebsstunden pro Start liegt. Zusammen mit Batterie- und PV-Anlage sorgt das BHKW zudem für ein Stück Energieautarkie des Familienhotels. Somit läuft die Anlage im Einklang mit der Modernisierung der Sportanlagen in Oberhof, die durch Effizienzmaßnahmen und die Einbindung erneuerbarer Energien die Durchführung von Sportveranstaltungen sowie Winter- und Sommertourismus umweltschonender machen.