EHL Konzeptrestaurant soll Zukunft der Gastronomie zeigen

Exquisite Speisen gepaart mit neusten technologischen Effekten: Das Konzeptrestaurant “Elysium” der EHL Hotelfachschule Passugg (SSTH) geht am 4. Oktober offiziell an den Start. Wird hier die Gastronomie der Zukunft gezeigt, wie die EHL prophezeit?

Anzeige

Das neuartige, 24-plätzige Restaurant kombiniert modernste Technologien, innovative Kulinarik und digitales Storytelling zu einem multisensorischen Gesamtkunstwerk: Animationen, Projektionen, Sound- und Dufteffekte komplementierten den sorgfältig choreografierten Service der Gourmetgerichte. Der Restaurantbesuch wird damit zur gastronomischen Performance in allen Sinndimensionen, wobei die Gäste dank Virtual und Augmented Reality selber Teil der Inszenierung werden können. Der Zutritt zum Elysium war bis anhin den Studierenden der EHL Hotelfachschule Passugg vorbehalten, doch künftig soll hier auch ein breiteres Publikum in die Zukunft der Erlebnisgastronomie eintauchen.

“Elysium für alle”

Am 4. und 25. Oktober 2019 lädt das Restaurant nun zum ersten Mal öffentlich zum multisensorischen kulinarischen Erlebnis ein. Abgesehen von den beiden offiziellen Abenden im Oktober kann das Elysium auch während des Jahres für private Anlässe gebucht werden.

“Im Mittelpunkt stehen die individuellen Emotionen der Gäste. Die Studierenden der SSTH erhalten von uns das richtige Werkzeug und die emotionalen Fähigkeiten, um wirklich einzigartige Erlebnisse kreieren zu können. Wir freuen uns, unser erprobtes Konzept im Elysium künftig auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen”, so Michael Hartmann, Direktor der SSTH.

Anzeige