Dorint Maison Messmer Baden-BadenNeuer Look für altehrwürdiges Haus

16.000 Quadratmeter Fläche wurden neu gestrichen, 4.800 Quadratmeter Teppich und 2.600 Quadratmeter Tapete verklebt, 850 Quadratmeter Parkett aufgearbeitet, 160 neue Betten aufgestellt: Das Dorint Maison Messmer Baden-Baden ist aufwendig saniert worden. Die Verantwortlichen mussten dabei auch die historische Komponente des Hauses beachten.

Anzeige

Das Team von Designers House hatte den Auftrag, mit Blick fürs historische Detail die Geschichte des Traditionshauses mit 141 Zimmern, zehn Suiten sowie einem Penthouse mit 240 Quadratmetern zuzüglich eigener Dachterrasse zu wahren und gleichzeitig den Stil der Jahrhundertwende modern zu interpretieren. Der Charme des Art Deco – dessen Flair auch in der gegenwärtigen Designwelt wertgeschätzt wird – prägt nun die Zimmer des Fünf-Sterne-Hotels.

Nun setzen Navy oder Mauve, Gold- und Beigetöne farbige Akzente. Die hauseigenen antiken, frisch aufgearbeiteten Möbel fügen sich in die Gästezimmer. Die feudalen Wurzeln des Hauses bleiben spürbar, doch gleichzeitig sorgen hochwertige Polstermöbel in zietgemäßer Form und Farbe für eine moderne Atmosphäre. “Der deutsche Kaiser Wilhelm I. und seine Gattin Augusta – die vier Jahrzehnte lang während ihrer jährlichen Besuche Baden-Badens im Maison Messmer logierten – würden das Haus heute noch problemlos wiedererkennen”, heißt es in einer offiziellen Mitteilung. Und auch der Service des Hauses ist heute noch gehoben. Per Telefon oder digital kann rund um die Uhr ein Assistance-Service gerufen werden. Der Spa- und Wellness-Bereich unter der eindrucksvollen Glaskuppel soll punkten mit verschiedenen Pools und Saunen auf 800 Quadratmetern.

Die Gastronomie des Maison Messmer ist der Region Baden-Elsass verpflichtet. Slow Food inspiriert die Küche des „JB Meßmer“, des “Theaterkellers” und der “Brasserie”. Lokale Winzer, Brenner und Craftbeer-Brauer stellen auch in der Kaminbar – mit Blick auf den Kurpark – und der Smokers‘ Lounge ihr Können unter Beweis. Für Events stehen neben fünf Veranstaltungsräumen für bis zu 130 Personen auch der aufwändig im Stil der Belle Époque restaurierte „Malersaal“ mit 200 Quadratmetern Größe zur Verfügung. Das angrenzende Kurhaus bietet Veranstaltungsmöglichkeiten bis zu 1.300 Personen.

Anzeige