DestatisMehr Übernachtungen im November

Die Lockerung der Corona-Maßnahmen im Juni 2020 schlagen sich in gestiegenen Umsatzzahlen des Gastgewerbes nieder. Dennoch lagen diese um mehr als 40 Prozent unter dem Vorjahreswert. (Bild: pixabay/public domain pictures)

32,5 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste gab es im November 2019. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 5,2 Prozent gegenüber November 2018.

Anzeige

Die Übernachtungszahl von Gästen aus dem Ausland stieg um 6,2 Prozent auf 6,1 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland erhöhte sich um 4,9 Prozent auf 26,4 Millionen. Im Zeitraum Januar bis November 2019 stieg die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,7 Prozent auf 464,7 Millionen. Davon entfielen 83,6 Millionen Übernachtungen auf ausländische Gäste (+2,6 Prozent) und 381,1 Millionen auf Gäste aus dem Inland (+3,9 Prozent).

 

Anzeige