Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartPeople & BrandsBrandsBurgenland::Hotel Galántha startet Soft-Opening-Phase

BurgenlandHotel Galántha startet Soft-Opening-Phase

Nach 22 Monaten Bauzeit startet das Hotel Galántha seine Soft-Opening-Phase. Das Hotel liegt mitten im Schlossquartier in Eisenstadt, rund 50 Kilometer von Wien entfernt. Was Gäste erwarten soll.

Matthias Grün, Vorstand der Esterhazy Stiftungen, übergab als Bauherr symbolisch den Schlüssel an Hoteldirektor Markus Ernst. „Das Hotel Galántha ist ein wichtiger Beitrag, um den Tourismus weiter zu stärken und Impulse für eine nachhaltige, wirtschaftliche Entwicklung in der Region zu setzen“, so Matthias Grün.

120 Zimmer inklusive drei Suiten, Tagungs- und Veranstaltungsräume und -technik, ein Spa-Bereich sowie das öffentlich zugängige Restaurant „Paulgarten“ mit Innen- und Außenfläche zählen zur Ausstattung. Letzteres bieten neben Spezialitäten vom offenen Feuer typische regionale Gerichte aus dem Burgenland wie Grammeln, Kraut und Somlauer Nockerl. Küchenchef Roman Bigler verwendet für seine pannonische Küche vorzugsweise regionale und saisonale Zutaten, die er mit seinem Team in der Showküche zubereitet. Ein weiteres Highlight soll die Rooftop-Bar „The Top“ auf der vierten Etage des Gebäudes werden.

Für die Planung des multifunktionalen Gebäudekomplexes zeichnete das Architekturbüro Hohensinn verantwortlich, während das renommierte Büro BWM Architekten aus Wien die individuelle Innengestaltung übernahm.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link