Berlin Mit diesem Menü beendet das "Lorenz Adlon Esszimmer" seine Zwangspause

Hendrik Otto und das Küchenteam des Lorenz Adlon Esszimmer vor dem Brandenburger Tor. (Bild: Adlon Kempinski)

Am 19. Juni 2020 eröffnet das Fine-Dining-Restaurant des Adlon Kempinski Berlin erstmals seit März wieder seine Türen. Mit der neuen Normalität geht einher, dass das Outlet vorerst nur freitags und samstags buchbar ist. In Anlehnung an das zehnte Jahr von Küchenchef Hendrik Otto im Adlon wurde ein 10-Gänge-Jubiläumsmenü kreiert.

Anzeige

Die Nachfrage der Stammgäste aus dem In- und Ausland sei nach Angaben des Hauses in den vergangenen Wochen merklich gestiegen und so freuen sich Hendrik Otto, Oliver Kraft und Hans-Martin Konrad mit ihren Teams auf den Start in die „neue Normalität“. Zunächst öffnet das Restaurant am Brandenburger Tor jeweils freitags und samstags. Nach einer zweiwöchigen Sommerpause kommt ab 27. August auch der Donnerstag hinzu.

Die Wiedereröffnung fällt fast zeitgleich auf den zehnten Jahrestag von Hendrik Otto, der im April 2010 die Leitung des Lorenz Adlon Esszimmer übernahm. Zu diesem Anlass hält er eine besondere Überraschung für seine Gäste parat: Seine persönlichen, kulinarischen Highlights werden in Anlehnung an das Jubiläumsjahr in einem 10-Gänge Menü zusammengefasst.

Zu entdecken gibt es dort beispielsweise: Hamachi mit eingelegtem Ingwer, Rettich, Miso, Zitrusfruchtsaftgel oder Langoustino mit Paprika, Jalapeño, Staudensellerie, Mango, Limettenblätter und Krustentierfond oder Rehrücken mit Wacholder, Heidelbeere, Holunderblütensaft, Kamille und Pfifferlinge. Den Abschluss bilden Bleu d’Auvergne, eine Creme vom Blauschimmelkäse mit Koriandersaat, gedörrtem Apfel, Kondensmilch-Eis,getrocknetem Biskuit, Bergamotte, Balsamessig und Kopfsalat und Joghurt mit Passionsfrucht, Karotte, weißer Schokolade, Lavendel, Amarettini, Crispy Müsli.

Kostenpunkt für das Zehn-Gänge-Menü: 250 Euro.

 

Anzeige