Berlin Aus Sofitel Gendarmenmarkt wird das Boutiquehotel Luc

Empgangsbereich des Luc am Gendarmenmarkt. (Bild: Rosen Architekten / Union Invest)

Von Accor zu Marriott: Das Luxushotel am Berliner Gendarmenmarkt wird nach einer großangelegten Renovierung der Autograph Collection von Marriott angehören. Damit einher geht eine neue Firmung.

Anzeige

Der Mietvertrag für das Sofitel Berlin Gendarmenmarkt lief am 31. August 2019 aus. Im Rahmen des Betreiberwechsels von Accor zu Marriott investiert Union Investment mehrere Millionen Euro in die Modernisierung der Hotelimmobilie, die im Frühjahr 2020 zurück am Markt sein soll. Die Munich Hotel Partners GmbH (MHP) wird als Franchisenehmer und Mieter das Hotel führen.

„Die strategische Ausrichtung von Hotelmarke, Konzept und Hotelanlage war für uns und unsere Partner der entscheidende Faktor“, sagt Martin Schaller, Leiter Asset Management Hospitality bei Union Investment Real Estate GmbH. „Indem wir dem Hotel am Gendarmenmarkt eine neue Markenidentität verleihen, demonstrieren wir zum ersten Mal in unserem Hotelportfolio, dass ein Wechsel von Betreiber und Marke die Positionierung des Hotels weiter schärfen und dem Hotel aufregende neue Optionen eröffnen kann.“ Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten präsentiert sich das neue Boutique Hotel Luc mit neu gestalteten Zimmern, die auf dem neuen Designkonzept basieren.

Storytelling mit preußischer Geschichte

Das Boutique-Hotel Luc wird künftig von der preußischen Geschichte des Gendarmenmarkts inspiriert werden. Der Bezirk Friedrichstadt, der einst auf geometrischen Linien erbaut wurde und wo die Ideale von Offenheit und Strenge noch heute sichtbar sind, wird sich hinter der strengen Fassade eine bisher nicht sichtbare Seite Preußens zeigen, die von Witz und spielerischer Parodie geprägt ist. Diese Eigenschaften spiegeln sich in dem Namen „Luc“ wider, den der französische Philosoph Voltaire für seinen Freund und Förderer Friedrich II. von Preußen verwendete.

 

Anzeige