Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartPeople & BrandsBrandsAuswirkungen der Krise und Zukunftsprognose::"Marktreport Serviced Apartments 2021" veröffentlicht

Auswirkungen der Krise und Zukunftsprognose"Marktreport Serviced Apartments 2021" veröffentlicht

Apartmentservice hat den Marktreport Serviced Apartments für 2021 veröffentlicht. Dieser zeigt laut der Consulting- und Buchungsplattform für Serviced Apartments unter anderem, dass das Segment krisenresistent sei.  

Laut des Marktreports von Apartmentservice blieben 92 Prozent der Serviced-Apartment-Betriebe geöffnet und generierten 2020 eine Auslastung von 54 Prozent (2019: 77 Prozent). „Wie die Hotellerie hat auch das Serviced-Apartment-Segment historische Tiefs hinnehmen müssen. Aber die vergleichsweise hohe Krisenresistenz des Segments können wir mit den gewonnenen Daten in unserem neuen Marktreport nun belegen“, erklärt Anett Gregorius, Herausgeberin des Marktreports und Inhaberin von Apartmentservice. Sie ist überzeugt, dass sich das Segment schnell erholen werde.

Aktuell gibt es im deutschen Markt 36.301 Serviced-Apartment-Einheiten in 682 Häusern mit mindestens 15 Einheiten (Stand: April 2021), wie Apartmentservice mitteilt. Bis Ende 2023 ist ein Wachstum 48 Prozent prognostiziert, wie aus einer Mitteilung der Consulting- und Buchungsplattform herausgeht.

Maßnahmen in der Krise

In der Coronakrise hätten die Betreiber viele Maßnahmen ergriffen, um die Auslastung zu steigern: Viele setzten die Mindestaufenthaltsdauern aus und öffneten sich für ungeplante Zielgruppen wie Studierende (zum Beispiel Living Hotels), aber auch Klinikpersonal, Behördenmitarbeiter für separierte Homeoffices oder Soldaten in Quarantäne (zum Beispiel Adapt Apartments Berlin).

Ob Aparthotel oder Serviced Apartmenthaus – fast alle wechselten flexibler zwischen Short-, Mid- und Longstay-Angeboten, so Apartmentservice. „Hier gab es bei unseren Analysen manche Überraschung. Auch die Performance zwischen den Betriebstypen unterschied sich einmal mehr deutlich während der Pandemie“, so Anett Gregorius. 

Insgesamt habe sich 2020 die durchschnittliche Aufenthaltsdauer um eine Nacht auf 20 Nächte erhöht. Es wurden neuen Vertriebskanäle wie Immobilienportale probiert, und neu eröffnete Häuser gingen noch digitalisierter an den Markt (zum Beispiel Maseven Trudering, ipartment Darmstadt). „Das Ratenniveau sank zwar 2020 um rund 20 Prozent, aber fast 40 Prozent der Betreiber haben im Rahmen unserer Befragung ihre Preise nicht gesenkt“, sagt Anett Gregorius.

Januar-/Februar-Umfrage 2021 von Apartmentservice

Das Segment würde bis heute krisenresistent agieren. Dabei habe sich seit Ende 2020 durch das lange Herunterfahren aller Geschäftsreiseprozesse auch für das Serviced-Apartment-Segment das Durchhalten als zunehmend herausfordernder gestaltet. Vor allem Standorte wie Frankfurt hätten gelitten – und stünden mit einem Einheitenwachstum von über 80 Prozent bis Ende 2023 vor großen Herausforderungen, so Apartmentservice. Die Stimmung im Segment sei vor diesem Hintergrund erstmals eingetrübt.

In der Januar-/Februar-Umfrage 2021 von Apartmentservice schätzten nur noch 13 Prozent der Anbieter die eigene wirtschaftliche Situation als „gut“ oder „sehr gut“ ein. Vor einem Jahr lag dieser Wert noch bei rund 75 Prozent. Auch die Marktentwicklung am eigenen Standort bewerteten 56 Prozent als „negativ“ oder „sehr negativ“.

„Doch so groß die Einbrüche waren, im Segment und außerhalb überwiegt klar die Zukunftsüberzeugung – gerade mit Blick auf die aktuellen Lockerungen und das Impfgeschehen“, so Anett Gregorius.

Prognose für kommende Jahre

Bis Ende 2023 wollen die Akteure im Segment um 48 Prozent und damit um über 17.400 weitere Einheiten (Stand: April 2021) expandieren. Zudem ist für später, anders als noch im letzten Jahr prognostiziert, keine Verlangsamung der Expansionsaktivitäten zu erkennen. Die 100.000-Einheiten-Marke könnte bereits kurz vor 2030 erreicht werden.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link