Adina Hotels schafft neue PositionSimon Betty wird CEO für Europa

Als neuer CEO der Adina Hotels für Europa wird Simon Betty ab Januar 2021 das Führungsteam der Hotelmarke verstärken und die Wachstumsstrategie weiter vorantreiben. (Bild: JCTPHOTO / TFE Hotels)

Toga Far East (TFE) Hotels ernennt Simon Betty zum Chief Executive Officer, Adina Europe. Die neu geschaffene Position wurde im Zuge der weiteren Expansion der Adina Hotels in Europa bekanntgegeben.

Anzeige

Simon Betty ist derzeit Managing Director Quarters and Developments beim aus Großbritannien stammenden Immobilienentwickler Hammerson. Er bringt fundierte Erfahrungen in der Immobilienentwicklung, der Finanzierung und Strukturierung von Großinvestitionen mit und verfügt über ein exzellentes Netzwerk in diesem Bereich.  Betty wird von Dublin nach Berlin wechseln und seine neue Position voraussichtlich Anfang 2021 antreten.

„Als Teil der TFE-Familie wollen wir innerhalb Europas selbstständiger agieren. Mit der Schaffung der neuen CEO-Position möchten wir den regionalen Unterschieden Rechnung tragen und sicherstellen, dass strategische Entscheidungen für die Zukunft der Adina Hotels von einem starken lokalen Führungsteam getragen werden“, erklärt Antony Ritch, Chief Executive Officer der TFE Hotels. Mit der Ernennung von Simon Betty würde die starke Führungsbasis in Europa gefestigt und neue Expansionschancen verfolgt werden.

Zuständig für das Wachstum

Matthias Niemeyer wird als Director of Development Europe weiterhin das Wachstum der Marke in Europa verantworten. Auch Georgios Ganitis wird in seiner Aufgabenstellung bestätigt und zukünftig als Director of Operations Europe den operativen Hotelbetrieb aller europäischen Hotels leiten. Beide werden an Betty berichten und mit ihm sowie Antony Ritch und Chris Sedgwick, Group Chief Operating Officer in Sydney, zusammenarbeiten.

Anzeige