Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartBusiness & ManagementAccor: Umsatzsprung im dritten Quartal

AccorUmsatzsprung im dritten Quartal

Der französische Hotelkonzern Accor hat seine Zahlen für das dritte Quartal im Jahr 2021 bekannt gegeben. Demnach sind die Einnahmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast 80 Prozent gestiegen.

Laut einer Mitteilung von Accor lag der Umsatz im dritten Quartal bei 589 Millionen Euro. Das entspreche einem Anstieg von 79 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal im Jahr 2020. Zieht man die Zahlen des dritten Quartal 2019 heran, liegt der Umsatz jedoch noch immer 40 Prozent unter den damaligen Erlösen.

Der RevPar hat sich laut Accor um 20 Prozent verbessert, verglichen zum zweiten Quartal. Dies sei starke Belebung der Nachfrage zurückzuführen. „Unser Geschäft war in diesem Sommer in Europa, im Nahen Osten und in Amerika sehr stark, insbesondere in unseren Freizeitziele“, sagt Sébastien Bazin, Chairman und Chief Executive Officer bei Accor.

Weiter teilte Accor mit, dass Änderungen im Konsolidierungskreis – Akquisitionen und Veräußerungen – mit sieben Millionen Euro positiv zu Buche schlugen.

82 Openings

Accor hat nach eigenen Angaben im dritten Quartal 82 Hotels mit rund 10.000 Zimmern eröffnet. Stand September 2021 hat die Hotelgruppe ein Hotelportfolio mit 769.000 Zimmern sowie 5.252 Hotels. In der Pipeline befinden sich derzeit 211.000 Zimmer, beziehungsweise 1.187 Hotels.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link