Accor Neues Ibis Styles in Berlin und Baustart in St. Margrethen

Baustart für das ibis Styles St. Margrethen ist für Herbst 2019 geplant. (Bild: ATM3 AG )

Accor plant rund 25 neue ibis Styles bis 2023 in Europa. Diesen Mai eröffnete das neue Haus in Berlin Treptow und im Herbst startet der Bau in der Schweizer Gemeinde St. Margrethen.

Anzeige

Im Mai hat das ibis Styles Berlin Treptow eröffnet, auch in der Schweiz gibt es Zuwachs. Bis Ende des Jahres sollen mindestens fünf weitere Neueröffnungen im deutschsprachigen Raum folgen. Insgesamt möchte Accor rund 25 neue ibis Styles bis 2023 in Europa eröffnen.

Neues Ibis Styles Berlin Treptow

Vor kurzem öffnete das ibis Styles Berlin Treptow in Partnerschaft mit dem Franchisenehmer GCH Hotel Group. Mit 124 Zimmern, Restaurant und Bar wird das ehemalige NH Hotel Berlin Treptow noch in diesem Jahr voll renoviert und an die ibis Styles Standards angepasst. Das Haus liegt in zentraler Lage direkt an der Spree, unweit des Technologieparks Berlin Adlershof, im Südosten der Stadt.

Baustart des Ibis Styles St. Margrethen

In der Schweizer Gemeinde St. Margrethen wird gemeinsam mit der tristar Hotelgruppe ein fünfstöckiges ibis Styles Hotel errichtet. Der offizielle Baustart ist für Herbst 2019 geplant, die Eröffnung Ende 2021. Gegenüber dem Mineralheilbad St. Margrethen und in der Nähe des Bodensees, besticht das zukünftige Designhotel durch attraktive Lage inmitten eines vielfältigen Freizeit- und Erholungsgebiets. Das ibis Styles St. Margrethen wird insgesamt 104 Zimmer sowie einen modernen Restaurant- und Barbereich bieten.

 

 

Anzeige