Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartPeople & BrandsBrands2023::Flair Hotelkooperation feiert 40-jähriges Bestehen

2023Flair Hotelkooperation feiert 40-jähriges Bestehen

Vor 40 Jahren wurden die Flair Hotels gegründet. Damals schlossen sich 13 Hoteliers zusammen, um eine Hotelkooperation ins Leben zu rufen. Ein Blick zurück.

Die Wiege der Flair Hotelkooperation ist in Reichelshofen im Brauereigasthof Landwehrbräu. Hier trafen sich die damaligen 13 Hoteliers und legten den Grundstein für die Flair Hotels e.V. Die erste Flair Geschäftsstelle befand sich im Flair Hotel Zum Benediktiner in Münsterschwarzach am Main. Der Betrieb gehörte dem Gründungsmitglied, 1. Vorsitzenden und damaligen Geschäftsführer Karl-Josef Kieser. 

Leitsätze der Hotelkooperation

Nach wochenlanger Arbeit wurde eine Satzung präsentiert, die lange Jahre Bestand hatte. Ein Grundsatzbeschluss war, dass in den Flair Hotels e.V. nur Mitglieder aufgenommen werden durften, die auch die Eigentümerfamilie des Betriebes war.

Aus der damaligen Pressemitteilung ging die Intention der Gründer hervor: „Die Hotelgruppe, ein nichtwirtschaftlicher Zusammenschluss engagierter mittelständischer Betriebe mit 30-100 Betten, die landschaftlich bezogene Gastronomie mit entsprechend ausgestatteten Restaurants und Hotelzimmern auf gehobenem Niveau bietet, legt keinen Wert auf eine große Zahl von Mitgliederhotels, sondern auf Qualität und persönliches Engagement der Wirtsfamilie, die sich persönlich um die Gäste kümmern soll – eine Vorbedingung für die Aufnahme in die Hotelgruppe.“ Auch heute noch seien diese Leitsätze in Bezug auf die Qualität und das Engagement Grundvoraussetzungen, um aufgenommen zu werden.

Da es zu der damaligen Zeit noch kein Internet gab, waren das Marketing, die Werbung und die Öffentlichkeitsarbeit anderen Regeln unterworfen. Was wurde also in den 80er Jahren getan, um auf die Flair Hotels aufmerksam zu machen? Jedes Jahr wurde ein Katalog herausgebracht, in dem die Flair Hotels mit Foto, Text und Angeboten präsentiert wurden. Außerdem wurden Touristikmessen besucht, beziehungsweise war mit einem eigenen Stand vertreten.

Eugen Frank löst Karl-Josef Kieser ab 

1992 war der Flair Hotels auf 48 Betriebe gewachsen. Nach vielen Jahren als 1. Vorsitzender und Präsident wurde in dem Jahr auch Karl-Josef Kieser von Eugen Frank abgelöst, der die Geschicke des Flair Hotels. e.V. bis 2007 als Präsident und teilweise auch als Geschäftsführer weiterführte. Eugen Frank: „Die zahlreichen Vorteile, die wir den Hoteliers bieten konnten, sowie die geringen Beiträge, haben sehr rasch überzeugt. Zeitweise hatte Flair 145 Mitglieder.“

Um die immer weiter wachsenden Aufgaben bewältigen zu können, wurde 1992 auch eine hauptamtliche Geschäftsstelle eingerichtet. In diesem Jahr konnten sich die Mitglieder auch über die ersten Flair Hotels in den neuen Bundesländern freuen. 1998 wurde mit dem Flair Hotel Deutsches Haus in Arendsee das hundertste Flair Mitglied aufgenommen. 2003 zieht die Geschäftsstelle von Weikersheim nach Ochsenfurt um, wo das Flair Büro noch heute seinen Sitz hat. Eugen Frank: „Mehr denn je ist heute eine Mitgliedschaft bei Flair wichtig. Das Gefühl, dass mir jemand zur Seite steht, dass ich nicht allein bin, dass ich Tipps und Hilfe bekomme, ist gerade heutzutage von unermesslichem Wert, in einer Welt, die fast täglich mit neuen Herausforderungen und Krisen aufwartet und die Menschen fordert.“

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link