ZusammenschlussDesign Hotels erweitern Portfolio

© Sentidos Beach Rertreat

Sieben Häuser nennen sich ab sofort Design Hotels. Insgesamt gehören dem Portfolio des Zusammenschlusses damit mehr als 300 Hotels in über 50 Destinationen an.

Mit dem Sentidos Beach Retreat geht die Design Hotels-Reise in das Herz des afrikanischen Kontinents nach Inhambane, Mosambik. Zwölf luxuriöse Villen werden hier geboten. In der Region angefertigte Möbel stehen Seite an Seite mit südafrikanischen Kunstwerken. Eintauchen in die taiwanesische Kultur können die Gäste zudem im S Hotel in Taipehs führender Lifestyle-Destination, dem Songshan Viertel. Hier orientiert sich alles, von der Kunst bis hin zu den Restaurants, an der Historie und Kultur des Landes. Begleitet wird dies von einer Prise Humor und Poesie in den Zimmern und öffentlichen Bereichen, geschaffen vom Designer Phillipe Starck.

Bach Suites, ein Hotel in Ho Chi Minh City, verfügt außerdem über 36 gemütliche Zimmer und Suiten, die die Ursprünglichkeit des Ortes in seinen Räumen widerspiegelt. Inspiriert von der französischen Kolonialzeit, orientiert sich das Interieur des Hotels an einem klassischen französischen Design mit schwarzen Stahlfenstern und Balustraden. Die Villa la Semilla an der Soliman Bay in Mexiko ist ein privates Anwesen mit fünf Schlafzimmern und beeindruckenden Gärten, einer weitläufigen Terrasse und einem Infinity-Pool. Das Anwesen, als Ganzes zu mieten, bietet seinen Gästen tropischen Luxus in unmittelbarer Nähe des angrenzenden Dschungels. Im Le Cerf Amoureux in der französischen Skiregion Cordon-Combloux-Megève verbinden sich Abenteuer und Genuss zu einem einzigartigen Chalet-Erlebnis. Das Elf-Zimmer-Boutique-Hotel bietet außerdem ein hauseigenes Restaurant mit  lokalen Köstlichkeiten. Ebenfalls zu den Design Hotels gehört nun das Harmon Guest House in Healdsburg (Kalifornien) mit 39 Zimmern.