Zimmerreinigung abbestellenCocoon Hotels launchen "Green Rate"

Bei der Buchung eines Zimmers in einem der drei Cocoon Hotels, können Gäste die "Green Rate" auswählen. (Bild: Cocoon Hotels)

Die Münchener Hotelgruppe Cocoon intensiviert ihre Nachhaltigkeitsbemühungen. Bei Buchung über die unternehmenseigene Website wird die konventionelle Tagesrate durch die neu geschaffene “Green Rate” ergänzt.

Anzeige

Was Gäste bisher erst beim Check-in in einem Cocoon Hotel ansprechen konnten, ist nun schon vor der Anreise möglich: Den Wunsch, das Zimmer während des Aufenthalts nicht reinigen zu lassen. Mit der “Green Rate” entfällt ab einem Aufenthalt von zwei Nächten die tägliche Zimmerreinigung. Die drei Hotels am Münchner Hauptbahnhof, am Stachus sowie am Sendlinger Tor können dadurch den Wasserverbrauch und den Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln deutlich reduzieren.

Drei Benefits

Die Bereitschaft des Gastes, auf ein Stück konventionellen Komforts eines Hotelaufenthalts zu verzichten, honoriert Cocoon bei Buchung der “Green Rate” mit einem Rabatt von zehn Prozent auf die tagesaktuelle Rate, einem Gutschein im Wert von 5 Euro für die Hotelbars sowie einer Tafel “Die Gute Schokolade” der Initiative Plant-for-the-Planet. “Wir wollen unsere Gäste an unseren Anstrengungen in Sachen Nachhaltigkeit teilhaben lassen und so geben wir ihnen die Möglichkeit, sich schon vor Anreise bewusst für einen ökologisch weniger belastenden Aufenthalt zu entscheiden”, betont Johannes Eckelmann, CEO und Founder der Marke Cocoon. „Auch wenn dies nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein kann – wenn jeder Einzelne sein Tröpfchen abgibt, wird der Stein wieder nasser und wir geben ein wenig vom dem, was wir uns in den letzten Jahrzehnten unbekümmert genommen haben, an unsere Umwelt zurück“, so Eckelmann weiter.

Eine unternehmenseigene Studie, die in Zusammenarbeit mit einer Bachelorandin der Fakultät für Tourismus, Hochschule München, im Sommer 2019 realisiert wurde, bekräftigt, dass vielen Gästen auch auf Reisen ein achtsames und nachhaltiges Agieren zunehmend wichtig ist. „Diesem gesellschaftlichen Bedürfnis wollen wir mit unserer Green Rate ein Stück weit Rechnung tragen“, so Matthias Knappe, Revenue Manager der Hotelgruppe.

Die “Green Rate” ist Teil der unternehmensweiten Nachhaltigkeitsstrategie. Die Kooperation mit der Initiative Plant-for-the-Planet stellt dabei einen weiteren zentralen Baustein dar. Durch die jährliche Pflanzung von mehr als 7.400 Bäumen kompensieren die drei Cocoon Hotels Treibhausgase äquivalent zu 1.497 Tonnen CO2. Mit Ende des Jahres 2019 wird die Hotelkette nach eigenen Angaben klimaneutral wirtschaften. Neben Maßnahmen im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit realisiert die Marke Cocoon große und kleine Projekte, welche auch in ein sozial nachhaltiges Verhalten einzahlen.

Anzeige