Zentraler Immobilien AusschussAygül Özkan, Ministerin a.D., wird weitere Geschäftsführerin

Aygül Özkan, Ministerin a.D., wird weitere Geschäftsführerin des Zentralen Immobilien Ausschusses. (Bild: Zentraler Immobilien Ausschuss)

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, verstärkt erneut seine Führungsstruktur. Der Vorstand hat Aygül Özkan, Ministerin a.D., mit sofortiger Wirkung zur weiteren Geschäftsführerin berufen.

Anzeige

Die 49-jährige Juristin und Wirtschaftsmanagerin blickt auf 20 Jahre Führungsfunktionen in der deutschen Wirtschaft, bei der Deutschen Telekom, der TNT Post sowie zuletzt als Geschäftsführerin und Mitglied der Management Group Germany der Deutschen Bank PCC Services GmbH zurück. Die mehrfach als Young Leader ausgezeichnete Hamburgerin bekleidete politische Führungsämter in der Hamburgischen Bürgerschaft wie auch im Niedersächsischen Landtag und war zudem Landesministerin in Niedersachsen. Neben zahlreichen weiteren Ehrenämtern führt sie als Vorstand den Bundesverband der Migrantenwirtschaft.

ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner: „Mit Aygül Özkan kommt eine hochkompetente ehemalige Gesundheits- und Bauministerin zu uns – nicht nur in diesen Zeiten ein ganz besonderer Gewinn“. Im Zuge des weiteren Wachstums des Spitzenverbandes der Immobilienwirtschaft konnte bereits der frühere Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium Oliver Wittke, MdB verpflichtet werden. Der einstige Landesbauminister und Oberbürgermeister aus NRW beginnt sein Amt im März 2021 beim ZIA. Mit in der Geschäftsführung bleibt Rechtsanwalt Gero Gosslar, Sun Jensch ist von der ZIA-Geschäftsführung in die Geschäftsführung der ZIA Service GmbH gewechselt und wird dort die ständig wachsenden wirtschaftlichen Aktivitäten des Verbandes ausbauen.

Anzeige