Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Management Zahlen für das dritte Quartal: Motel One muss elf Millionen Euro Verlust...

Zahlen für das dritte QuartalMotel One muss elf Millionen Euro Verlust hinnehmen

Motel One gibt die Zahlen für das dritte Quartal 2020 bekannt. Die Geschäftsführung spricht von einer “durchwachsenen Zeit”.

“Hinter Motel One liegt ein durchwachsenes drittes Quartal”, so die Verantwortlichen.  Nachdem sich die Buchungszahlen nach einem guten Re-Start im August und September etwas erholt hatten, stehen der Hotellerie nun durch die steigenden Infektionszahlen wieder herausfordernde Wochen und Monate bevor. Die Budget-Design-Hotelgruppe muss nach den Verlusten im zweiten Quartal auch im dritten Quartal, trotz einer leichten Erholung der Auslastung auf 35 (Vorjahr 78) Prozent, nach Abschreibungen und dem Finanzergebnis einen Verlust von elf Millionen Euro verbuchen.

Die positive Erkenntnis in der Krise: Dank eines strikten Kostenmanagements, der Flexibilität der Mitarbeiter und der damit einhergehenden Kurzarbeit liegt der Break Even auf Ebene des EBITDA, bei vollen Mietzahlungen, bei einer Auslastung von nur 35 Prozent. 

Den gesamten zehnseitigen Bericht als PFD finden Sie hier.

 

Anzeige

Folgen Sie uns auf Instagram

Anzeige

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link