Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Coronakrise Zahlen für das dritte Quartal 2020: Accor verzeichnet Umsatz-Rückgang um rund 70...

Zahlen für das dritte Quartal 2020Accor verzeichnet Umsatz-Rückgang um rund 70 Prozent

Die Umsatzzahlen von Accor sind im dritten Quartal 2020 auf 329 Millionen Euro geschrumpft, was einen Rückgang um 68,7 Prozent und um 63,7 Prozent auf Like-for-like-Basis bedeutet. Das teilt das Unternehmen in einem offiziellen Statement mit.

Sébastien Bazin, Vorsitzender und CEO von Accor:„Unsere Leistungen im dritten Quartal deuten auf eine deutliche Erholung des Geschäfts während der Sommersaison hin. Die schlimmste Phase der Krise liegt nun hinter uns, aber unsere Hauptmärkte sind immer noch erheblich von den Maßnahmen betroffen, die zur Bekämpfung der Gesundheitskrise eingeführt wurden. Lediglich China meldet solide Leistungen und dürfte sein Aktivitätsniveau von vor der Krise rasch wieder erreichen. In diesem nach wie vor unsicheren Kontext sind Disziplin, Anpassungsfähigkeit und Kostenkontrolle von entscheidender Bedeutung. Wir arbeiten weiter an der Umgestaltung unserer Organisation, um die Gruppe noch effizienter und agiler zu machen und uns auf die profitabelsten und vielversprechendsten Märkte und Segmente zu konzentrieren. Darüber hinaus setzen wir außerdem auf zusätzliche Einnahmequellen, sowohl in unseren Hotels als auch in unserem Treueprogramm. Diese Bemühungen werden uns helfen, schneller vom Wiederaufschwung zu profitieren und unsere ehrgeizige Entwicklung der Gruppe fortzusetzen.“

Zu den Zahlen

Der Umsatz der Gruppe belief sich im dritten Quartal 2020 auf 329 Millionen Euro, wie ausgewiesen ein Rückgang um 68,7 Prozent und um 63,7 Prozent auf Like-for-like-Basis aufgrund der Auswirkungen der Gesundheitskrise. Der RevPAR fiel im dritten Quartal 2020 um 62,8 Prozent, eine bedeutende sequentielle Verbesserung unter Berücksichtigung des schwierigen zweiten Quartals (Rückgang des RevPAR um 88,2 Prozent). Diese Verbesserung spiegelt eine Erholung des Geschäfts in allen Regionen wider, insbesondere während der Sommersaison in Europa. Der Rückgang der Leisure-Reisenden sowie die Einführung neuer Beschränkungen ab Ende August drückten jedoch die Ergebnisse der Erholung im September nach unten.

Expansion trotz Krise

Accor eröffnete im dritten Quartal des Jahres 57 Hotels oder 7.800 Zimmer, was laut dem Unternehmen ermutigende Zahlen sind, die denen des ersten Quartals entsprechen (58 Hotels und 8.000 Zimmer). Ende September 2020 betrieb die Gruppe 750.135 Zimmer (5.121 Hotels), mit einer Pipeline von 208.000 Zimmern (1.192 Hotels), die zu 75 Prozent in Schwellenländern liegen. Ende September 2020 waren 90 Prozent der Hotels der Gruppe, also mehr als 4.600 Einheiten, für den Geschäftsbetrieb geöffnet.

Anzeige

Folgen Sie uns auf Instagram

Anzeige

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link