Wunschzimmer, Sonnenliege, etc. Mit diesen Vorausbuchungen könnten Hotels bei den Gästen punkten

(Foto: pixabay)

Knapp 35 Prozent der Deutschen würde den Service einer Sonnenliegen-Reservierung nutzen, sofern diese angeboten wird. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von HolidayCheck hervor. Nur eine Leistung steht in der Gunst der Gäste noch weiter oben.

Anzeige

Was bisher in der Regel nur als unverbindlicher Kundenwunsch bei der Buchung angegeben werden kann, wünscht sich die Hälfte der Deutschen als fest buchbare Hotelleistung: das Wunschzimmer online reservieren. 53 Prozent der Befragten gaben an, sie würden die exakte Lage ihres Zimmers gerne ähnlich eines individuellen Sitzplatzes im Flugzeug auswählen. Fern ist dieser Wunsch nicht mehr, denn Hotelgesellschaften wie NH Hotels entwickeln derzeit eifrig an einer Lösung.

Auf den weiteren Rängen der holidayCheck-Umfrage folgen mit jeweils etwa 35 Prozent die persönliche Sonnenliege sowie die Reservierung von Wellnessterminen. Insbesondere weibliche Urlauber würden sich freuen, ihre Massage im hoteleigenen Spa schon vor der herbeigesehnten Reise terminieren zu können. Auch das Reservieren einer Sonnenliege am Strand oder am Pool stößt bei den weiblichen Befragten auf große Zustimmung: Knapp 37 Prozent der Damen würden die Wunschliege von zu Hause aus buchen. 

Laut Erhebung würden vor allem Männer sich gerne das Frühstück vorbestellen. Etwas mehr als 34 Prozent der befragten Herren möchten schon bei der Buchung die Wahl zwischen Kaffee und Tee sowie Brot und Brötchen an den Gastgeber übermitteln, sodass die gewünschten Frühstücksbeigaben von Tag 1 an am gedeckten Tisch auf sie warten. 

Jüngere Gäste schon bei der Reservierung sportlich 

Einen Interessensunterschied zwischen den Altersgruppen gibt es bei der Reservierung von Sportterminen. Diese wünschen sich 31 Prozent der Befragten zwischen 18 und 30 Jahren, aber nur etwa 22 Prozent zwischen 31 und 45 Jahren sowie jeder Zehnte über 46 Jahren. Ähnliche Schwankungen betreffen auch die Häufigkeit und den Zeitpunkt der Zimmerreinigung: Während ein Drittel der 18- bis 30-Jährigen dies vorab bestimmen möchte, wünschen sich den Service per Vorreservierung nur ein Fünftel der 31- bis 45-Jährigen und gut 16 Prozent der Befragten über 46 Jahren.

Anzeige