Ibis Köln AirportVom Ruhrgebiet ins Rheinland

Mehmet Ucar wechselt als Direktor aus Wuppertal nach Köln und leitet nun das ibis Köln Airport in Porz-Gremberghoven.

Der gelernte Einzelhandelskaufmann studierte Wirtschaftswissenschaften, ehe er seine Hotel-Laufbahn 1994 als Night Auditor im ibis Duisburg begann. Fünf Jahre später besetzte Ucar die Position als Direktionsassistent im ibis Bochum, bevor er 2007 Direktor im ibis Wuppertal wurde.

Der 44-Jährige freut sich über die neue Aufgabe: „Das Team hat mich sehr nett aufgenommen und wir ziehen schon jetzt alle an einem Strang.“ Der verheiratete Vater zweier Kinder siedelte vom Ruhrgebiet ins Rheinland über, weil er nun als neue Herausforderung ein größeres Haus mit Restaurantbetrieb leiten kann.

Vor Kurzem wurde im ibis Köln Airport die Renovierung aller Zimmer und Flure abgeschlossen. Das ibis Köln Airport bietet insgesamt 93 Zimmer und liegt zwischen dem Flughafen Köln-Bonn, der Köln Messe sowie der Altstadt. „Mir bietet sich hier die Möglichkeit, das Hotel auch durch die geplante Renovierung im Foyer, dem Restaurant und der Bar bis 2014 weiter zu entwickeln“, betont Mehmet Ucar.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here