Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Management Messen Virtuelle Veranstaltung statt Präsenz-Meeting: ITB Berlin stellt digitales Plattform-Konzept vor

Virtuelle Veranstaltung statt Präsenz-MeetingITB Berlin stellt digitales Plattform-Konzept vor

Da die Präsenz-Veranstaltung 2021 coronabedingt ausfällt, hat die ITB Berlin nun ihr digitales Plattform-Konzept für die Messe vom 9. bis 12. März vorgestellt. Die virtuelle B2B-Veranstaltung trägt den Namen ITB Berlin Now und beruht auf vier Säulen.

Im Zuge der Covid-19-Pandemie hatten sich die Macher der ITB Berlin dazu entschlossen, die weltweit führende Tourismusmesse im kommenden Jahr komplett digital durchzuführen (wir berichteten). Unter dem Titel “Der digitale Treff für die Reiseindustrie. Jederzeit. Überall.” findet die virtuelle Messe an den vier aufeinanderfolgenden Tagen im März von jeweils 10 bis 18 Uhr statt.

Networking rein virtuell

Ausschließlich Fachpublikum kann sich anmelden, wie der Veranstalter hervorhebt. Die Plattform steht auf den vier Säulen Networking, News, Business und Content und bietet damit Netzwerkmöglichkeiten, individuelle Aussteller-Profile, Konferenzinhalte und Branchen-Nachrichten.

„Die Corona-Pandemie sorgt auch in der Messewirtschaft für einen massiven Digitalisierungs-Schub“, sagt David Ruetz, Head of ITB Berlin. „ITB Berlin Now wird für die globale Reisebranche eine hochspannende und zentrale Online-Plattform für erfolgreiche Geschäfte, neue und gewachsene Kontakte, Inspiration und Interaktion sein.“

Inhalte der digitalen Plattform für Teilnehmer bis Mai zugänglich

Ab Februar 2021 können sich alle Teilnehmenden zunächst registrieren sowie ihr Profil anlegen und pflegen. Während der Veranstaltung im März können sie dann zum Beispiel Netzwerken oder Konferenzinhalte streamen. Parallel findet zudem der ITB Berlin Kongress statt, der ebenfalls digital umgesetzt wird.

Nach der Veranstaltung ist die Plattform für angemeldete Teilnehmer bis zum 31. Mai 2021 verfügbar. In diesem Zeitraum können sie auch alle On-Demand-Inhalte nachträglich anschauen.

Langfristig hybrides Veranstaltungsformat angedacht

Das Format richtet sich an die B2B-Zielgruppe von Ausstellern, Fachbesuchern und Einkäufern sämtlicher Segmente entlang der touristischen Wertschöpfungskette sowie an Journalisten, Reiseblogger und Sponsoren. Informationen zu Ausstellerpaketen, Sponsoringmöglichkeiten und Fachbesuchertickets sind unter www.itb.com/now erhältlich, so der Veranstalter.

„Die ITB Berlin wird auch 2021 zeigen, wie wichtig es ist, dass es eine Plattform wie die ITB Berlin Now gibt, wo sich wie gewohnt die weltweite Branche an einem Ort trifft, wenn auch rein digital“, so Ruetz. Langfristig werde die Tourismusmesse einen hybriden Charakter mit einer Mischung aus analogen und virtuellen Elementen annehmen. 2019 fand die Messe in Berlin noch unter normalen Bedingungen statt. Damals stellten rund 10.000 Aussteller aus 181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 160.000 Besuchern vor, darunter 113.500 Fachbesuchern.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link