Virtuelle ITB-ConventionExperten sprechen über Veränderungen der globalen Reisenachfrage durch Corona

Um die veränderten Gewohnheiten beim Thema Reisen geht es bei der virtuellen Convention. (Bild: pixabay/Joshua Woroniecki)

Virtuelle Sessions mit Experten von Statista, dem Verband Deutsches Reisemanagement VDR und Destination Capacity bietet die “ITB Virtual Convention zu Veränderungen der globalen Reisenachfrage in Zeiten der Covid-19-Pandemie” am Dienstag, 15. September 2020, von 14 bis 16 Uhr. Inklusive Networking-Möglichkeit für Nutzer des ITB-Travel- Networks.

Anzeige

Umbrüche und neue Bedingungen: Die globale Reisewelt ist durch die Covid-19-Pandemie einem enormen Wandel unterworfen. Sich verändernde Reiseströme, Kundenpräferenzen und mögliche Wachstumssegmente nimmt die Virtual Concention daher unter die Lupe. Dabei präsentieren erfahrene Experten neue Erkenntnisse und geben Teilnehmern wertvolle Informationen zu Themen wie dem Geschäftsreisesegment und Änderungen bei der Auswahl von Destinationen für den nächsten Urlaub. In einer Networking-Session können sich Teilnehmer, die den Livestream über das ITB-Travel-Network verfolgen, dann gleich über die gewonnenen Einblicke austauschen. Mit einer Keynote von Statista, dem renommierten globalen Marktforschungsunternehmen und Statistikportal, startet die ITB Virtual Convention um 14 Uhr. Claudia Cramer, Director Market Research Statista GmbH, stellt aktuelle Analysedaten vor und liefert auf Basis deren hilfreiche Einschätzungen für die zukünftige Tourismusnachfrage. Teilnehmer erfahren, inwiefern die Corona-Pandemie die Reisegewohnheiten und -präferenzen globaler Konsumenten verändert und welche Segmente künftig sogar einen Corona-Boom erwarten könnten.

Alle Infos zur virtuellen Veranstaltung finden Sie hier.

Anzeige