Start News Victoria-Jungfrau Collection: Beat Sigg gibt operative Führung ab

Victoria-Jungfrau Collection Beat Sigg gibt operative Führung ab

Beat Sigg (Foto: VJC)

Der 65-jährige übergibt die operative Führung der Victoria-Jungfrau Collection per Ende August 2018 an Raouf Finan. Das berichtet HTR.ch.

Beat Sigg habe sich dazu entschieden, die operative Führung abzugeben, um sich im Rahmen des Verwaltungsrates vor allem den strategischen Themen der Victoria-Jungfrau Collection und der zugehörigen 5-Sterne-Häuser – dem Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa in Interlaken, dem «Palace Luzern», dem «Eden au Lac» in Zürich, dem «Bellevue Palace» in Bern sowie dem «Crans Ambassador in Crans-Montana» – widmen zu können, schreibt die Hotelgruppe in einer aktuellen Mitteilung. Seine Nachfolge tritt Raouf Finan an, der seit zwanzig Jahren bei der Michel Reybier Group als Direktor tätig ist.

«Beat Sigg, Delegierter des Verwaltungsrates und Managing Director der Victoria-Jungfrau Collection, führte mit seinem Team seit 2010 die Hotelgruppe in eine neue Ära und zu grossem nationalen und internationalen Erfolg», schreibt die Hotelvereinigung in einer aktuellen Mitteilung. Beat Sigg habe die Victoria-Jungfrau Collection mit viel Erfahrung und grossem Engagement geführt. Es sei ihm gelungen, die luxuriöse Hotelgruppe in eine neue Ära zu führen und habe erreicht, dass diese bis heute über internationale Bedeutung und Ausstrahlung verfügt. Im Fokus habe für Beat Sigg und sein engagiertes Team die Stabilität und Innovation der Gruppe, die Bündelung der Interessen der zugehörigen 5-Sterne-Häuser sowie die feinfühlige Weiterentwicklung des einheitlichen Images und Auftrittes der Collection gestanden.

«Ich freue mich darauf, die Victoria-Jungfrau Collection als Verwaltungsratsmitglied aus einem strategischen Gesichtspunkt zu unterstützen, sich im herausfordernden touristischen Markt weiterhin an oberster Stelle zu positionieren. Natürlich bin ich auch stolz, dass uns die Weiterentwicklung der Gruppe in Zeiten gelungen ist, die für alle unsicher und instabil waren. Heute stehen wir mit der Victoria-Jungfrau Collection an einem anderen Punkt und können uns dank einem starken Schweizer Besitzer auf Investitionen, Renovationen und vor allem auch auf das attraktive, differenzierende Angebot in unseren Häusern konzentrieren», freut sich Beat Sigg.

Beat Sigg schaut auf eine erfolgreiche, internationale Karriere im Tourismusbereich zurück, in welcher er viel bewegen konnte. Nach seinem Abschluss an der Ecole hôtelière de Lausanne war Beat Sigg in verschiedenen Management-Positionen in Luxushotels in Europa und im Mittleren Osten tätig. Dazu zählen Stationen wie die Position als Resident Manager in Stockholm sowie als General Manager des Sheraton Hotel and Resorts in Zypern – wo er unter anderem Gastgeber der Commonwealth Conference 1993 mit mehr als vierzig Staatsoberhäuptern war – und in der Schweiz die Voreröffnung und Eröffnung des Widder Hotels in Zürich als General Manager sowie die Position als CEO im Dolder Grand Hotel, wo er für den gesamten Umbau des Luxushotels verantwortlich zeichnete. Zudem durfte Beat Sigg 2001 die Auszeichnung «Hotelier des Jahres» entgegennehmen.

«Es ist uns ein Anliegen, Beat Sigg unseren grossen Dank auszusprechen. Mit viel Engagement, Passion und Professionalität führte er unsere Collection stets sorgfältig zu einem kontrollierten Wachstum und grossem Erfolg», hält Christian Seiler, Verwaltungsratspräsident der Victoria-Jungfrau Collection, fest. Die Übergabe der Geschäftstätigkeit an seinen Nachfolger Raouf Finan findet bis Ende August 2018 statt.

Quelle: HTR.ch

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link