Vertrieb HRS gibt Hotels Zugang zu globalen Konzernen

Fotolia

Eine neue Plattform für die Hotellerie hat das Kölner Buchungsportal jüngst mit dem »HRS Market Place« gelauncht. Mit diesem Tool sollen auch private und individuelle Häuser am weltweiten Firmengeschäft teilhaben können.

Anzeige

HRS hat den Market Place geschaffen, um globale Konzerne und Hotels auf einer transparenten Plattform zusammen zu bringen, von der Hotels und Unternehmen gleichermaßen profitieren. In einem Werbemailing heißt es seitens HRS: »Wir unterstützen Sie, damit Ihr Haus als potenzielle Ergänzung für die Hotel-Programme internationaler Konzerne gelistet wird. Wir stellen Ihnen hochwertige Reports mit marktrelevanten Informationen zur Verfügung, etwa Benchmarks zu Preisen im Markt, Kundenbedürfnissen und Marktanteilen. Darüber hinaus beraten wir Sie auf individueller Basis, wie Sie am besten vom Corporate Business profitieren können.«

Um am neuen HRS-Service teilnehmen zu können, zahlen Hotels 500 Euro per anno. Dadurch sind sie in der Lage, an den Ausschreibungen internationaler Firmen teilzunehmen, die Ihren Hoteleinkauf über HRS realisieren. Wird das Haus in einer oder in mehreren Ausschreibungen akzeptiert, kommt eine erfolgsbasierte Gebühr hinzu. Diese beträgt bei 201 bis 500 realisierten Roomnights 250 Euro; über 1500 Roomnights werden 3000 Euro fällig. HRS verspricht zudem, dass für zusätzliche Buchungen keine Kommission berechnet wird.

Weitere Infos im PDF

Anzeige