Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Management Verschmelzung von Marriott und Design Hotels: Verträge sollen bald unterschrieben werden

Verschmelzung von Marriott und Design HotelsVerträge sollen bald unterschrieben werden

Marriott will mit den Design Hotels verschmelzen. Dies soll im Rahmen eines sogenannten Squeeze-outs passieren. Sprich: Marriott kauft den Design Hotels als Minderheitsaktionär sämtliche verbleibende Aktien ab.

Die Marriott DH Holding hat das Übertragungsverlangen (wir berichteten) gegenüber der Design Hotels bereits am Freitag schriftlich bestätigt und dahingehend konkretisiert, dass sie die Barabfindung für die im Rahmen des umwandlungsrechtlichen Squeeze-outs beabsichtigte Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre der Design Hotels auf vier Euro je Aktie der Design Hotels festgelegt hat, wie die Design Hotels mitteilen.

Der Abschluss und die notarielle Beurkundung des Verschmelzungsvertrags zwischen der Design Hotels und der Marriott DH Holding sind für 29. Oktober 2020 geplant. Der Übertragungsbeschluss soll auf der ordentlichen Hauptversammlung der Design Hotels am 17. Dezember 2020 gefasst werden.

Das Wirksamwerden des umwandlungsrechtlichen Squeeze-outs hängt noch von dem zustimmenden Beschluss der Hauptversammlung von Design Hotels und der Eintragung des Übertragungsbeschlusses und der Verschmelzung in das Handelsregister des Sitzes von Marriott DH Holding beziehungsweise der Design Hotels ab.

Anzeige

Folgen Sie uns auf Instagram

Anzeige

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link