Gala »Wellness Aphrodite 2011«Und der Gewinner ist ...

Zum neunten Mal in Folge hat der Freizeit-Verlag die besten Wellnesshotels im deutschsprachigen Europa in acht Kategorien gekürt. Vor rund 250 geladenen Gästen nahmen am 15. Oktober 2011 im Leonardo Royal Hotel Munich die glücklichen Gewinner die Wellness Aphrodite 2011 entgegen. Ausgezeichnet wurde zudem die schönste Hotelmitarbeiterinbeim großen »Top hotel Beauty Award«.

Anzeige

Was wiegt denn eigentlich die große Wellness Aphrodite? Die Frage wird an einigen Tischen laut. »Fünf Kilo?«, lautet ein zaghafter Tipp. »… eher zehn oder mehr …«, so eine andere Schätzung. Tatsächlich bringt die griechische Göttin knapp zwölf Kilo auf die Waage und das trotz fehlender Extremitäten. Auch im übertragenen Sinn hat die Auszeichnung Gewicht in der Branche: Die begehrte Skulptur im Arm zu halten, ist für Wellnesshoteliers jedes Mal eine besondere Ehre. Als »Oscar-Verleihung der Wellnessbranche« bezeichnet Michael Sporer das Event. Der aus dem Bayerischen Fernsehen bekannte Moderator führt auch dieses Mal wieder souverän und mit Wortwitz durch den Abend.

Selbst wenn München nicht Hollywood ist und die Hoteliers nicht über den roten Teppich flanieren, fiebern die Nominierten der acht Kategorien auf der Bühne teilweise filmreif einem ganz bestimmten Moment entgegen. Dem Moment, in dem endlich der gelbe Umschlag geöffnet wird und Jacqueline Schaffrath, Projektleiterin Bücher & Veranstaltungen beim Freizeit-Verlag Landsberg, verkündet: »Und der Gewinner ist …«

Leise Enttäuschung bei den einen, offensichtliche Freude bei den anderen. Nora Oelkers vom Romantischen Winkel in Bad Sachsa, Siegerin in der Kategorie »Innovation«, reißt spontan die Arme nach oben. Zwei Jahre Entwicklungsarbeit und viel Herzblut stecken im Wellnesskonzept »Roligio®«, das nun gewürdigt wird. Nora Oelkers: »Die Aphrodite – für uns die zweite große – bekommt einen Ehren- platz an der Rezeption.« Große Freude auch beim Alpenresort Schwarz in Mieming; Gastgeberin Katharina Pirktl fällt Michael Sporer spontan um den Hals. Auch sie kann es kaum fassen, die Aphrodite in den Händen zu halten – ausgerechnet in der »Königs-Kategorie: »Gesamtkonzept«. Ebenfalls glücklich ist Natalie Fischer, Spa-Managerin im A-Rosa Sylt, über die Auszeichnung zur »Spa-Personality«. Mit dem fröhlichen Bekenntnis – »das ist Öl auf mein Ego« – nimmt sie den Preis in Empfang. Welches Ansehen die Auszeichung in der Hotellerie im nunmehr neunten Jahr ihres Bestehens genießt, war unter anderem an der stattlichen Anzahl an Ehrengästen abzulesen, die Thomas Karsch als Geschäftsführer des Freizeit-Verlags im Saal begrüßt. Im Publikum sitzen wichtige Branchenvertreter wie Siegfried Gallus, Ehrenpräsident des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes, Andrea Nadles, VSR-Präsidentin, Martin Rahmann, Präsident des FCSI Deutschland-Österreich, Alexander Aisenbrey, 1. Vorsitzender der HDV, ferner Flair-Präsident Klaus-Peter Willhöft, Michael Altewischer von den Wellness-Hotels und Familotel-Vorstand Michael Albert. Der Freizeit-Verlag als Initiator und Veranstalter des wichtigen Branchenevents ist des Weiteren durch Wolfgang Schmitz, Herausgeber von Top hotel, und Eckhard Lenz, Geschäftsführer der LPV Media GmbH, vertreten.

Anzeige