Hotelklassifizierung Trickserei mit Hotelsternen in Mecklenburg-Vorpommern

Fotolia

Jedes zehnte Hotel an der deutschen Ostseeküste wirbt mit falschen Hotelsternen. Das ist das Ergebnis eines Tests des MDR-Magazins Umschau.

Im Umschau-Test wurden die Sterne von 100 Hotels in Mecklenburg-Vorpommern überprüft. Auffällig war, dass 11 der 100 Hotels vor allem auf ihren Internetseiten mit Sternen für sich werben, die sie gar nicht oder nicht mehr besitzen. Das sei für die Gäste irreführend, sagt Gerald Wetzel, Professor für Tourismuswirtschaft in Schwerin. “Die Gäste orientieren sich daran. Und das ist etwas ganz Bedeutsames, weil die Hotelsterne für sie ein wichtiger Maßstab sind.” Besonders dreist fiel ein Hotel auf, das mitselbst gemalten Sternen wirbt.

Die ein bis fünf Hotelsterne in Deutschland werden ausschließlich vom DEHOGA, dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, vergeben. Anhand festgelegter Kriterien werden die Hotels klassifiziert und sollen Hotelgästen so ein bestimmtes Niveau garantieren. Dazu müssen sich die Hotels alle drei Jahre erneut kostenpflichtig zertifizieren lassen. Das machen aber nicht alle, wie der Umschau-Test ergeben hat. Teils werben einige der überprüften Hotels mit Sternen, die sie seit acht Jahren nicht mehr führen dürfen.

Erst Mitte Juli kam das ZDF zu einer ähnlichen Erhebung: Wie die ZDF-Redaktionen von ZDFzoom und Frontal 21 herausgefunden hatten, wirbt jedes vierte Hotel in Deutschland unrechtmäßig mit Sternen. Entweder sei die Klassifizierung schlicht „falsch“ oder abgelaufen und daher nicht mehr gültig. (zum Beitrag)

Quelle / Weitere Infos: http://www.mdr.de/umschau/hotelsterne122.html

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here