TrendAirport statt Downtown

Fotolia

Airport-Hotels haben sich längst von der Notunterkunft direkt am Flughafen zu echten Alternativen für Städtereisende gewandelt. Im vergangenen Jahr erhöhte sich der Umsatz der Flughafenhotels in den USA um stolze zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr – Tendenz steigend.

Airport-Hotels werden nicht mehr nur wegen ihrer Low-Budget-Konferenzräume mit guter Anbindung gebucht, die Unterkünfte stechen ihre Pendants in den Innenstädten laut dem amerikanischen Immobiliendienstleister JLL auch aufgrund des Preises aus und überzeugen durch Bequemlichkeit und mehr Verfügbarkeit.

Im Vergleich zu 2015 sei in den USA der Umsatz der Hotels in Flughafennähe um zehn Prozent gestiegen. Und die Nachfrage wächst weiter: Lauro Ferroni vom JLL Hotels & Hospitality Team erwartet, dass der Umsatz weiter ansteigen wird, nachdem sich auch die Flughäfen kontinuierlich vergrößern.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here